News:

Nachbarschaftsprojekt StoP – Stadtteile ohne Partnergewalt gestartet

.

Der Verein AÖF – Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser hat mit 1.1.2019 das Nachbarschaftsprojekt „StoP – Stadtteile ohne Partnergewalt“ im 5. Bezirk Margareten gestartet.  Am 18. Februar 2019 findet um 9:30 Uhr...

Weiterlesen

Wichtige Information zu Warnzeichen von Gewalt und Täterstrategien

.

Der AÖF - Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser stellt zahlreiche, regelmäßig aktualisierte Statistiken und Factsheets mit wichtigen Informationen sowie Zahlen und Daten zu Gewalt an Frauen und Mädchen zum Download zur...

Weiterlesen

Einnahmen des lässigsten Neujahrskonzertes 2019 gehen an den AÖF

.

Die wunderbare Familie Lässig bereitet uns gleich zu Jahresbeginn große Freude und gibt wichtige Rückenstärkung für unser hartnäckiges Engagement gegen häusliche Gewalt. Leider steigt die Gewalt gegen Frauen an, umso...

Weiterlesen

"Home Sweet Home" vermittelt eine Vorstellung über 40 Jahre Frauenhaus…

.

Weil für viele Frauen und Kinder ihr eigenes Zuhause der gefährlichste Ort ist, engagiert sich die Frauenhausbewegung in Österreich seit nunmehr 40 Jahren – mit keinem Ende in Sicht. Die...

Weiterlesen

Freude schenken mit der Aktion Wunschzettel der AÖF-Frauenhäuser 2018

.

Spenden gegen Gewalt geht  zu Weihnachten auf direktestem Weg: Mit Möbeln, Kleidung, Hygieneartikeln, Spielzeug, Gutscheinen oder Bargeld erfüllen die ÖsterreicherInnen kleine Wünsche gewaltbetroffener Familien, die Weihnachten aus Sicherheitsgründen im Frauenhaus...

Weiterlesen

Social Media Links

Facebook-Button

Twitter Buttoninstagram linkedin 128Button für Youtube

 

Logo vgmn partnerin

Button für GewaltFREI leben kampagneWAVEmember 400px

 

 

Neues Angebot zu Gewalt gegen ältere Menschen

Pro Senectute hilft unter 0699 / 112 000 99

pro senectute beratungstelefon aeltere menschenSeit kurzem gibt es das österreichweite Pro Senectute-Beratungstelefon bei Gewalt gegen ältere Menschen.
Unter 0699 / 112 000 99 können sich ältere Menschen und ihre Angehörigen informieren und beraten lassen.
Auch professionelle Pflegekräfte, die an ihrem Arbeitsplatz mit Gewalt durch ältere Menschen konfrontiert sind, können dieses kostenlose Beratungsangebot in Anspruch nehmen.

Weitere Informationen zum Pro Senectute-Beratungstelefon 0699 / 112 000 99 finden Sie auf folgender Website: www.gewaltfreies-alter.at

 

Bundesweite Informationskampagne - Präventionskarten

Ein kreativer Wettbewerb um auf das Thema „Gewalt gegen Frauen“ aufmerksam zu machen!
Im Jahr 2014 hatten Schülerinnen und Schüler, Studierende und künstlerisch schaffende Personen die Möglichkeit, ihr Werk zum Themenbereich „Gewalt gegen Frauen“ im Bundeskriminalamt einzureichen. Wir möchten uns der Danksagung des Bundeskriminalamtes anschließen und uns ebenfalls herzlich bedanken bei allen Beteiligten bild assunta abdelfür die Vielzahl an kreativen, aussagekräftigen, aber auch polarisierenden und aufrüttelnden Werken! Einerseits danken wir für Ihre Teilnahme am Wettbewerb, vielmehr aber noch für Ihre Energie und Ihre Gedanken in Hinblick auf das Thema Gewaltschutz und Prävention. Nur durch stetige Sensibilisierung kann nachhaltig auf Auswege aus solchen Gewaltspiralen in diesem Feld aufmerksam gemacht werden.

Weiterlesen ...

One Billion Rising Austria - 14. Februar 2015 - Kundgebung vorm Parlament

Mit Trommeln und Tanzen Ketten brechen!

One Billion Rising ist eine weltweite Kampagne für ein Ende Logo mit schwarzem Hintergrund und folgendem Text: One Billion Rising Austria, für ein Ende der Gewalt an Frauen und mädchen! Rosa Blüte aus der sich eine Figur empor hebt. Darunter: Drumm! Dance! Rise! 14. februar 2015 Parlament Wiender Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Die „Milliarde“ steht für die statistische Aussage der UN,  dass ein Drittel aller Frauen und Mädchen weltweit in ihrem Leben Opfer von Gewalt werden. Bereits seit 15 Jahren ist der 14. Februar nicht nur Valentinstag, sondern auch V-Day; eine globale Bewegung, die von der New Yorker Künstlerin Eve Ensler ins Leben gerufen wurde.

Kundgebung: Vor dem Parlament Wien, Dr. Karl Renner-Ring 3, 1017 Wien

Uhrzeit: 14:00 - 17:00 Uhr

Weitere Informationen sowie das vorläufige künstlerische Programm: One Billion Rising Austria

Weiterlesen ...

Frauenhelpline gegen Gewalt für gehörlose Menschen barrierefrei zugänglich

Zeichen der GebärdenspracheMittels Relay Service ist die Frauenhelpline nun auch für gehörlose Menschen barrierefrei zugänglich. Das RelayService ist eine seit März 2012 bestehende Telefonvermittlungszentrale für gehörlose und hörbeeinträchtigte Menschen. Ziel dieses Angebotes ist es, Personen, die bisher von der Nutzung des Telefons ausgeschlossen waren, diese Hürde zu nehmen. Die Relayassistentinnen dolmetschen beispielsweise mittels Videochat von deutscher Lautsprache in Österreichische Gebärdensprache (ÖGS), sowie von ÖGS in Lautsprache. Auf diese Weise führen sie Telefonate für den gehörlosen Nutzer/die gehörlose Nutzerin durch.

In einem Gebärdensprachvideo mit Text und Ton erklärt Abg. z. NR. Mag.a Helene Jarmer das Service in Österreichischer Gebärdensprache, wie betroffene Frauen und Mädchen das Service nutzen können
( http://www.oegsbarrierefrei.at/frauenhelpline/ ).

Weiterlesen ...

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BMGF-Logo CMYK web klein       BMASGK Logo klein