News:

Vortrag "Covid 19 und häusliche Gewalt" am 6. Juli in der VHS Urania

.

Veranstaltungstipp! Am Montag, den 6. Juli um 18:00 spricht AÖF-Geschäftsführerin Maria Rösslhumer in der VHS Urania zum Thema "Covid 19 und häusliche Gewalt. Die Auswirkungen auf Frauen und Kinder" Corona stellte Familien vor...

Weiterlesen

Szenische Lesung "Hinter der Fassade" online

.

Für jene, die nicht live dabei sein konnten und für die, die es nochmal sehen wollen: Die Online-Aufführung der Szenischen Lesung "Hinter der Fassade" des Jungen Volkstheaters vom 5. Juni...

Weiterlesen

Erste große Studie über Covid19 und häusliche Gewalt in Deutschland

.

Anfang Juni hat die Technische Universität München die erste große Studie über Covid19 und häusliche Gewalt in Deutschland veröffentlicht. Diese erste große repräsentative Umfrage zu häuslicher Gewalt während der Corona-Pandemie in...

Weiterlesen

Neue Spots: Zivilcourage gegen Partnergewalt und Männer gegen Gewalt an Frauen

.

Nachbar*innen sind sehr wichtig bei häuslicher Gewalt und insbesondere in Zeiten der Covid-19-Krise: Sie können Gewalt verhindern, indem sie die Gewalthandlung unterbrechen oder rechtzeitig Hilfe holen. Hier unser neuer Spot wie...

Weiterlesen

HelpChat während der Corona-Krise täglich von 15 bis 22 Uhr

.

                                                   Zusätzlich zur Frauenhelpline 0800 222 555 bietet auch...

Weiterlesen

Social Media Links

Facebook-Button

Twitter Buttoninstagram Button für Youtube  linkedin 128

Mordfälle

Frauenmorde und Mordversuche 2020 laut Medienberichten

Die Morde an Frauen in Österreich stiegen in den letzten Jahren kontinuierlich an – seit 2014 haben sich die Morde an Frauen verdoppelt.

 Datum         Morde                     Mordversuche / Schwere Gewalt
 29.6.2020   11  14

Projekt-Partnerschaften

 Logo vgmn partnerin

Button für GewaltFREI leben kampagneWAVEmember 400px

Verschoben: Buchpräsentation Ulrike Lunacek: „Frieden bauen heißt weit bauen“

Cover Lunacek (C) Wieser VerlagLeider muss die Buchpräsentation mit Ulrike Lunacek aufgrund eines Todesfalls in der Familie kurzfristig abgesagt bzw. verschoben werden. Ein neuer Termin wird, sobald bekannt, auf unserer Website und hier auf Facebook angekündigt.

 

Dienstag, 10. April 2018, 18:30–20:30
Einladung zur Buchpräsentation

Ulrike Lunacek:
„Frieden bauen heißt weit bauen“

Ulrike Lunacek war in ihrer Zeit als Europa-Abgeordnete der österreichischen Grünen (2009-2017) Kosovo-Berichterstatterin und als Vizepräsidentin des Europaparlaments (2014-2017) u.a. für den Westbalkan zuständig. In ihrem im Februar 2018 im Wieser Verlag erschienenen Buch beschreibt sie ihre Arbeit in diesen acht Jahren und zieht zum 10-jährigen Jubiläum der Unabhängigkeit der Republik Kosovo Bilanz.
Das Buch thematisiert die Hoffnungen der kosovarischen Bevölkerung auf einen „normalen“ Staat, die Leistungen der Politik, aber auch die Versäumnisse – etwa aufgrund von mangelndem politischen Willen – und wie viel die EU schon zum Aufbau des unabhängigen Staates Kosovo beitragen konnte.

Darüber hinaus spannt es den Bogen von der Politik zu den kosovarischen BürgerInnen, zu deren Nutzen und Wohlergehen die EU-Erweiterungspolitik letztlich beitragen soll. (Cover: © Wieser Verlag)

In ihrem Vortrag wird Ulrike Lunacek besonders auf die Situation der Frauen im Kosovo eingehen und auf deren Hoffnungen und Erwartungen, die auf dem Europäischen Friedensprojekt liegen.

Danach folgt eine Diskussion mit Brigitte Holzner, ehemalige Frauenbeauftragte der EULEX – Rechtsstaatlichkeitsmission der Europäischen Union im Kosovo (angefragt).
Moderation: Mag.a Maria Rösslhumer, Verein AÖF

Eine Kooperation des Vereins Autonome Österreichische Frauenhäuser – AÖF mit der Frauenbildungsstätte Frauenhetz.

Ort: Frauenbildungsstätte Frauenhetz, Untere Weißgerberstraße 41, 1030 Wien
Snacks und Getränke werden gereicht. Eintritt frei, Spenden willkommen. Veranstaltung für Frauen.

 

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BKA Logo srgbBMGF-Logo CMYK web klein   Logo MA57 Frauenservice StadtWien