News:

"Home Sweet Home" vermittelt eine Vorstellung über 40 Jahre Frauenhaus…

.

Weil für viele Frauen und Kinder ihr eigenes Zuhause der gefährlichste Ort ist, engagiert sich die Frauenhausbewegung in Österreich seit nunmehr 40 Jahren – mit keinem Ende in Sicht. Die...

Weiterlesen

Freude schenken mit der Aktion Wunschzettel der AÖF-Frauenhäuser 2018

.

Spenden gegen Gewalt geht  zu Weihnachten auf direktestem Weg: Mit Möbeln, Kleidung, Hygieneartikeln, Spielzeug, Gutscheinen oder Bargeld erfüllen die ÖsterreicherInnen kleine Wünsche gewaltbetroffener Familien, die Weihnachten aus Sicherheitsgründen im Frauenhaus...

Weiterlesen

Rückblick Pressekonferenz zur Ringvorlesung "Eine von fünf" 2018

.

Die Volksanwaltschaft, das Zentrum für Gerichtsmedizin und der Verein AÖF luden am 20. November 2018 zur Pressekonferenz zur diesjährigen Ringvorlesung Eine von fünf in die Volksanwaltschaft. In diesm Jahr organisiert der...

Weiterlesen

Pressekonferenz zur Ringvorlesung "Eine von fünf" am 20.11.2018

.

Pressekonferenz zur Ringvorlesung Eine von fünf: "Mehr Prävention gegen Gewalt an Frauen und Kindern" am 20.11. 2018 „Es ist höchste Zeit zu handeln!“ – Maria Rösslhumer, Geschäftsführerin des Vereins Autonome Österreichische...

Weiterlesen

KosmosTheater: "Filmdoku Home Sweet Home - 40 Jahre österreichische Frauenh…

.

Home Sweet Home erstmals im Kosmos Theater Eine hervorragende Gelegenheit, die wunderbare und mutmachende Filmdokumentation "Home Sweet Home" über die letzten 40 Jahre der österreichischen Frauenhausbewegung zu sehen, gibt es bereits...

Weiterlesen

Social Media Links

Facebook-Button

Twitter Buttoninstagram linkedin 128Button für Youtube

Button für GewaltFREI leben kampagneWAVEmember 400px

 

 

Freude schenken mit der Aktion Wunschzettel der AÖF-Frauenhäuser 2018

FB Header Wunschzettel Aktion BunteSterne 2018Spenden gegen Gewalt geht  zu Weihnachten auf direktestem Weg: Mit Möbeln, Kleidung, Hygieneartikeln, Spielzeug, Gutscheinen oder Bargeld erfüllen die ÖsterreicherInnen kleine Wünsche gewaltbetroffener Familien, die Weihnachten aus Sicherheitsgründen im Frauenhaus verbringen.

Seit 2012 bereits hilft die Aktion Wunschzettel Kindern und Frauen, die von physischer oder psychischer Gewalt betroffen sind und daher die Feiertage im Frauenhaus verbringen. Schon mit einem kleinen Weihnachtspackerl wird der Alltag im Frauenhaus ein kleines Stück schöner gestaltet. Vorzugsweise mit Einkaufsgutscheinen für Kleidung, Spielzeug, für einen Besuch im Theater, Konzert oder Zoo gelingt es zu Weihnachten von den Sorgen abzulenken.

Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit werden deshalb durch die Informationsstelle gegen Gewalt alle Wünsche der großen und kleinen BewohnerInnen der AÖF-Frauenhäuser auf wunschzettel.aoef.at gesammelt.

Ziel der Aktion ist es darüber hinaus, die AÖF-Frauenhäuser selbst mit dringend Benötigtem zu unterstützen: zum Beispiel mit Geldspenden für Möbel, einem neuen Bodenbelag oder einem Beitrag zu einem Firmenwagen, um (tageweise) Ausflüge mit den Kindern zu ermöglichen.

BlasEngerl Vögtin2018Sachspenden oder Bargeld an einzelne BewohnerInnen, an eines oder alle 15 AÖF-Frauenhäuser

  • Wollen Sie BewohnerInnen eines bestimmten AÖF-Frauenhauses Wünsche erfüllen? Dann suchen Sie das Frauenhaus Ihrer Wahl bitte unter Wunschlisten und Kontaktdaten.
  • Wollen Sie ein einzelnes Frauenhaus mit einer Geldspende unterstützen, finden Sie die Kontaktdaten ebenfalls unter Wunschlisten und Kontaktdaten.
  • Wollen Sie alle Autonomen Österreichischen Frauenhäuser (AÖF) gemeinsam unterstützen, dann folgen Sie bitte diesem Link.
 
RückfragehinweisGabriele Ertl, Tel: +43 (0) 1/544 08 20, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fotos zur freien Verwendung unter Copyright-Hinweis AÖF Verein, Vögtin 2018

 Wunsch-Zitate

  • „Wünsche sind die beachtlichsten Brückenbauer und die mutigsten Begeher.“ (Zitat Elfriede Hablé)
  • „Wünsche sind dein Lebenszeichen“ (Buchtitel). (Zitat Elfriede Hablé)
  • „Wenn du einen Menschen glücklich machen willst, dann füge nichts seinem Reichtum hinzu, sondern nimm ihm einige von seinen Wünschen.“ (Zitat Epikur von Samos)

 

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BMGF-Logo CMYK web klein       BMASGK Logo klein