Femizide

Mutmaßliche Femizide und Mordversuche 2022 laut Medienberichten

Die Morde an Frauen in Österreich stiegen in den letzten Jahren kontinuierlich an – von 2014 bis 2018 haben sich die Morde an Frauen verdoppelt.

Liste mutmaßliche Femzide 2022 laut Medienberichten (PDF)

Liste mutmaßliche Mordversuche und schwere Gewalt an Frauen 2022 (PDF)

Weitere Statistiken

 Datum         Morde                     Mordversuche / Schwere Gewalt

 13.1.

2022

 2  2

Projekt-Partnerschaften

 Logo vgmn partnerin

Button für GewaltFREI leben kampagneWAVEmember 400px

Informations-Vortrag "Weibliche Genitalverstümmelung in Österreich"

Datum (Beginn): Donnerstag, 9. Dezember 2021
Datum (Ende): Donnerstag, 9. Dezember 2021
Beginn: 17:00 Uhr
Ende: 19:00 Uhr

 

 

     

Weibliche Genitalverstümmelung bzw. Female Genital Mutilation/Cutting (FMG/C) ist eine Form geschlechtsspezifischer Gewalt gegen Frauen und Mädchen mit gravierenden langfristigen gesundheitlichen Folgen. Weibliche Genitalverstümmelung ist in Österreich gesetzlich verboten, sie erfüllt den Tatbestand schwerer Körperverletzung und gilt als grobe Menschenrechtsverletzung. In Österreich sind mehrere Tausend Mädchen und Frauen betroffen oder bedroht. Die beiden Vortragenden, Umyma El Jelede, Bakk.a und Mag.a Elisabeth Hanusch unterstützen im Frauengesundheitszentrum FEM Süd seit vielen Jahren diese Menschen.

Veranstaltet von: Frauengesundheitszentrum Kärnten

Ort: Online via Zoom

Eintritt: € 5,-

max. Teilnehmer*innenzahl: kein Limit

Anmeldung verpflichtend bei:

Frauengesundheitszentrum Kärnten  unter: https://www.fgz-kaernten.at/angebote/veranstaltungen/

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BKA Logo srgb      Logo MA57 Frauenservice StadtWien