News:

Gratulation! Das Frauenhaus Linz wird 40

.

     Dieses Jahr feiert das Frauenhaus Linz sein 40-jähriges Bestehen. Seit vier Jahrzehnten bietet das Linzer Frauenhaus Schutz, Sicherheit und Perspektive für Frauen und ihre Kinder. Partnergewalt war in den...

Weiterlesen

bonprix unterstützt den Verein AÖF mit 15.000 Euro

.

   Foto-Credit: Jacqueline Godany, APA, für bonprix Anlässlich des 15-jährigen Firmenjubiläums unterstützt bonprix Österreich den AÖF - Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser! Das Geld fließt in Projekte in der Gewaltprävention und im Opferschutz...

Weiterlesen

Oster-Spendenaktion von BILLA PLUS für die Frauenhäuser

.

Der AÖF - Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser bedankt sich sehr herzlich bei Frau Barbara Buchwitz, Herrn Gantulga Pureo Ochir und Herrn William Rossen – im Bild mit AÖF-Geschäftsführerin Maria Rösslhumer...

Weiterlesen

Online-Sonderband "Pflege Professionell" zur Ringvorlesung "Eine …

.

Es ist soweit! Die Organisatorinnen der Ringvorlesung "Eine von Fünf", Andrea Berzlanovich vom Zentrum für Gerichtsmedizin der Medizinische Universität Wien der AÖF - Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser und die Volksanwaltschaft...

Weiterlesen

Wunschzettel-Aktion 2021: Herzlichen Dank an TCHIBO!

.

Foto-Credit: TCHIBO Auch dieses Jahr durften sich der AÖF - Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser über eine großzügige Spende von TCHIBO freuen – kurz vor Weihnachten nahm AÖF-Geschäftsführerin Maria Rösslhumer (rechts im...

Weiterlesen

Femizide

Mutmaßliche Femizide und Mordversuche 2022 laut Medienberichten

Die Morde an Frauen in Österreich stiegen in den letzten Jahren kontinuierlich an – von 2014 bis 2018 haben sich die Morde an Frauen verdoppelt.

Liste mutmaßliche Femzide 2022 laut Medienberichten (PDF)

Liste mutmaßliche Mordversuche und schwere Gewalt an Frauen 2022 (PDF)

Femizide in Österreich 2019-2021

 Datum         Morde                     Mordversuche / Schwere Gewalt

 27.6.

2022

 18  20

Projekt-Partnerschaften

 Logo vgmn partnerin

Button für GewaltFREI leben kampagneWAVEmember 400px

NI Una Menos Austria / Tagung gegen geschlechtsspezifische Gewalt

Datum (Beginn): Montag, 25. November 2019
Datum (Ende): Montag, 25. November 2019
Beginn: 17:00 Uhr
Ende: 21:00 Uhr

 

 

     

NI Una Menos Austria / 25N2019 Tagung gegen geschlechtsspezifische Gewalt

Der 25.November nähert sich und auch in diesem Jahr würden wir gerne eine Anspruchsvolle Aktion gemeinsam mit anderen in der Stadt organisierten feministischen Kollektiven und Organisationen in Wien koordinieren.

Vorläufiges Programm:

 - Präsentation der Ausstellung mit dem Titel "Die Welt ist eine Scheide" (Kuratorium: Susana Ojeda), die im Rahmen der Aktivitäten des Zelts der Globalsista während des Volkstimmefest entstanden ist. 

- Performance der Gruppe Moenani: Musik und Tanz (10 Minuten)

- Projektion des in Okto TV übertragenen Programms zu "Feminizid- Wir sprechen darüber- Beiträge aus Lateinamerika" (33 Minuten)

- Weltcafe zum Thema geschlechtsspezifische Gewalt unter Beteiligung der anwesenden feministischen Organisationen und Kollektiven 

- Monolog "Natalia", extrahiert aus dem Stück "Mujeres de Arena" von Humberto Robles, interpretiert von Hena Moreno Corzo (15 Minuten)

- Performance: interpretiert von Natalia Hurst (10 Minuten)

Es wäre uns eine Freude, gemeinsam am Programm für den 25.November zu arbeiten und es in den nächsten Wochen zusammen weiter zu entwickeln und zu detaillieren. Dafür schlagen wir ein Treffen zwischen 4.-10.November vor. Deshalb würden wir euch darum bitten, uns zurück zu melden an welchem Tag ein gemeinsames Treffen für euch möglich wäre.

Vielen Dank und feministische Grüsse
Kollektiv Ni Una Menos Austria

Ort: WUK Wien; Währingerstraße 59, 1090 Wien

Anmeldung: nicht erforderlich

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kosten: kostenlos

Veranstaltet von: Kollektiv Ni Una Menos Austria

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BKA Logo srgb      Logo MA57 Frauenservice StadtWien