News:

Freude schenken mit der Aktion Wunschzettel der AÖF-Frauenhäuser 2018

.

Spenden gegen Gewalt geht  zu Weihnachten auf direktestem Weg: Mit Möbeln, Kleidung, Hygieneartikeln, Spielzeug, Gutscheinen oder Bargeld erfüllen die ÖsterreicherInnen kleine Wünsche gewaltbetroffener Familien, die Weihnachten aus Sicherheitsgründen im Frauenhaus...

Weiterlesen

Rückblick Pressekonferenz zur Ringvorlesung "Eine von fünf" 2018

.

Die Volksanwaltschaft, das Zentrum für Gerichtsmedizin und der Verein AÖF luden am 20. November 2018 zur Pressekonferenz zur diesjährigen Ringvorlesung Eine von fünf in die Volksanwaltschaft. In diesm Jahr organisiert der...

Weiterlesen

Pressekonferenz zur Ringvorlesung "Eine von fünf" am 20.11.2018

.

Pressekonferenz zur Ringvorlesung Eine von fünf: "Mehr Prävention gegen Gewalt an Frauen und Kindern" am 20.11. 2018 „Es ist höchste Zeit zu handeln!“ – Maria Rösslhumer, Geschäftsführerin des Vereins Autonome Österreichische...

Weiterlesen

KosmosTheater: "Filmdoku Home Sweet Home - 40 Jahre österreichische Frauenh…

.

Home Sweet Home erstmals im Kosmos Theater Eine hervorragende Gelegenheit, die wunderbare und mutmachende Filmdokumentation "Home Sweet Home" über die letzten 40 Jahre der österreichischen Frauenhausbewegung zu sehen, gibt es bereits...

Weiterlesen

Studie von SOS Mitmensch zu Mädchen- und Frauenrechten

.

Der Verein SOS Mitmensch veröffentlichte am 5.11.2018 im Rahmen einer Pressekonferenz eine Pilotsudie über das Wissen von jungen Menschen über Mädchen- und Frauenrechte. Die Ergebnisse sind sehr aussagekräftig, vor allem, wenn...

Weiterlesen

Social Media Links

Facebook-Button

Twitter Buttoninstagram linkedin 128Button für Youtube

Button für GewaltFREI leben kampagneWAVEmember 400px

 

 

Happy Easter Event für Gewaltopferkinder

Sonntag, 16. März 2014, 16.00 UhrKind mit Osterhase

Restaurant „The View“ Handelskai 265, 1020 Wien

Parkplätze ausreichend vorhanden!

Der Erlös der Veranstaltung geht an die Autonomen Österreichischen
Frauenhäuser und kommt Gewaltopfer-Kindern zu Gute!

Maria Rösslhumer, Vorsitzende des AÖF, ist Ehrengast

Weiterlesen ...

Soul Sisters unterstützen Frauenhäuser

Ein Jahr Soul Sisters – Kabarett und Feier im Casa NovaFoto von Soul Sisters

Am 30. Jänner 2014 feiern die Soul Sisters ihr einjähriges Jubiläum mit dem Kabarett „Fehr liebt, Fehr lobt, Fehr heiratet Hilde“ von Hilde Fehr.

Im Rahmen des Abends findet auch eine Tombola statt, mit dessen Erlös die Österreichischen Frauenhäuser unterstützt werden!

Wann: Donnerstag, 30. Jänner 2014
Wo: Casa Nova Kabarett-Bar (1010 Wien, Dorotheergasse 6-8, 2. UG)
Mehr Informationen unter diesem Link: Soul Sisters

Weiterlesen ...

Manchmal erdrückt es mich, das Leben

Jetzt auch als Hörbuch und E-Book erhältlich!Titelseite von Buch

Karin Pfolz beschreibt in ihrem Buch „Manchmal erdrückt es mich, das Leben“ auf eindringliche Weise das Leben einer Frau in einer Gewaltbeziehung – und ihren Weg daraus.

Seit Jänner 2014 ist „Manchmal erdrückt es mich, das Leben“ nicht nur als Taschenbuch, sondern auch als Hörbuch und E-Book erhältlich:

Weiterlesen ...

Internationaler Frauentag 2014

Gewalt macht krankLogo der Urania in WienLogo des Vereins autonome österreichische Frauenhäuser

Medizinische Versorgung von gewaltbetroffenen Frauen

Vorträge, Podiumsdiskussion und Film

Eine Kooperation des Vereins Autonome Österreichische Frauenhäuser, AÖF und der VHS Wiener Urania

am Sa, den 8. März 2014, 16.00-20.00, VHS Wiener Urania, Klubsaal, Mittlerer Saal

Eintritt frei!

Begrüßung: 
Mag.a Brigitte Neichl, Programm-Managerin VHS Wiener Urania

Eröffnung:    RR BSI a.D. Dipl.-Päd. Elfriede Preschern
                       Vizepräsidentin des Fördervereins der VHS Wiener Urania
                       und
                       Mag.a Maria Rösslhumer, Geschäftsführerin des Vereins AÖF

Moderation: Mag.a Maria Rösslhumer

Viele Erhebungen weisen darauf hin, dass Gewalt gegen Frauen eines der weltweit größten Gesundheitsrisiken ist und dass die Zahl der betroffenen Frauen sehr hoch ist. Laut jüngster Studie der WHO wird jede dritte Frauen Opfer physischer und sexueller Gewalt. Ärztinnen und Ärzte sowie Pflegekräfte kommen meist zuerst mit Betroffenen in Kontakt, daher nehmen sie eine Schlüsselstellung ein. Krankenanstalten in Österreich sind gesetzlich verpflichtet, Opferschutzgruppen für von Gewalt betroffene Menschen einzurichten. Sie sind beauftragt, Gewaltbetroffene bestmöglich zu betreuen, Gewalt früh zu erkennen und die medizinische Berufsgruppe über häusliche Gewalt und deren Auswirkungen zu informieren. Welche Möglichkeiten und Rechte Frauen früher und heute haben, darüber berichten die beiden Vortragenden. Der Film „Schrittweise. Wege aus der Gewalt. Medizinische Versorgung von gewaltbetroffenen Frauen“ zeigt anhand von drei Geschichten, welche Hilfestellungen es durch das Gesundheitssystem geben soll und kann. Anschließend wird über die Situation in der Praxis berichtet und diskutiert.

Weiterlesen ...

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BMGF-Logo CMYK web klein       BMASGK Logo klein