News:

Pressekonferenz am 18. Juni 2019: Was wir von der neuen Regierung erwarten

.

Armutskonferenz - gemeinsame Pressekonferenz Sukzessive ernstzunehmende Umsetzung einer echten Gleichstellungspolitik, einer wirksamen Gewaltprävention sowie eine starke Investition in die soziale Sicherheit von Frauen und Kindern.   Die Dachorganisation AÖF und die Autonomen Österreichischen...

Weiterlesen

Film „Unsichtbare Gewalt an älteren Frauen“ (Schrittweise - Folge 4)

.

Sozialministerium setzt weitere Maßnahmen gegen Gewalt an älteren MenschenAnlässlich des "Internationalen Tages gegen Gewalt an älteren Menschen" (World Elder Abuse Awareness Day) am 15. Juni stellte das Sozialministerium eine weitere...

Weiterlesen

Gewalt ist nie ok – keinem Menschen gegenüber

.

Egal welchen Alters, welchen Geschlechts oder welcher Kultur – Gewalt unter Menschen ist nie ok. Nein sagen hingegen sehr. Der AÖF-Verein bietet neben der österreichweiten telefonischen Beratung bei der Frauenhelpline...

Weiterlesen

SOLARJET ist HELLWACH bei Gewalt an Frauen

.

Der Verein AÖF – Autonome Österreichische Frauenhäuser freut sich sehr über eine Kooperation mit der österreichischen Rock/Pop Band SOLARJET – mit ihrer neuen Single „HELLWACH“ setzt die Band ein starkes...

Weiterlesen

Social Media Links

Facebook-Button

Twitter Buttoninstagram Button für Youtube  linkedin 128

 

Projekt-Partnerschaften

 Logo vgmn partnerin

Button für GewaltFREI leben kampagneWAVEmember 400px

 

 

Klappe Auf! 2013

Poetry Slam:  A Room of One’s Own*plakat der Veranstaltung

Eine Veranstaltung im Rahmen der internationalen Kampagne
16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen (25.11. – 10.12.)

Klappe auf! lädt am 28. November 2013 zum 2. Mal zum Slammen für Gewaltfreiheit ein: ins Poetry Slam erfahrene LOKATIV im Stuwerviertel.

Dein Mikro, deine Bühne, dein Text!

Der Abend steht unter dem Titel A Room of One’s Own“ – Ein Zimmer für sich allein (Virginia Wolf).
Slammer und Salmmerinnen sind herzlich willkommen – Zuhörer und Zuhörerinnen ebenso!

Weiterlesen ...

Einladung zur Benefiz-Matinee "gestern für heute für morgen"

Eine Veranstaltung des Vereins AÖF anlässlich 35 Jahre Frauenhäuser * 25 Jahre Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser * 15 Jahre Frauenhelpline gegen Gewalt 0800/222 555

Plakat der Benefiz-Matinee

Seit mehr als drei Jahrzehnten setzen sich engagierte Frauen und Männer für ein gleichberechtigtes Miteinander im Öffentlichen wie im Privaten und damit gegen Gewalt an Frauen und Kindern ein.

Unter dem Titel „gestern für heute für morgen“ wollen wir anlässlich der denkwürdigen Jubiläen wichtiger Gewaltschutzeinrichtungen diesen unermüdlichen Einsatz feiern.

Sonntag, 24. November 2013, 10.30 Uhr
Volkstheater, Neustiftgasse 1, 1070 Wien
anschließendes Nachmittagsprogramm in der Roten Bar und im Weißen Salon


KARTEN
sind ab 12 Euro im Vorverkauf erhältlich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Telefon: +43-1-52111-400
Der Kartenerlös kommt zur Gänze der Gewaltpräventionsarbeit in Österreich zugute.

Weiterlesen ...

Eine von fünf. Gewalt kennt kein Alter 2013/14

Schwerpunkt: Gewalt an älteren Menschen, insbesondere an Frauen

22. November bis 10. Dezember 2013, je von 16-19 Uhr

Hörsaal des Departments für Gerichtsmedizin, Sensengasse 2, 1090 Wien

Lehrveranstaltungsleitung: Ao.Univ.-Prof.in Dr.in Andrea Berzlanovich
in Kooperation mit dem Verein AÖF im Rahmen der internationalen Kampagne "16 Tage gegen Gewalt an Frauen"

Heuer liegt der Schwerpunkt auf „Gewalt an älteren Menschen, insbesondere an Frauen“.
An insgesamt 7 Vorlesungstagen beleuchten Experten und Expertinnen aus Wissenschaft und Praxis Hintergründe, Ursachen und Folgen der verschiedenen Gewaltformen und diskutieren wichtige Optionen der Betreuung und des Beistands.

Weiterlesen ...

Wie wichtig sind den SpitzenpolitikerInnen die Themen Migrationspolitik und Gewalt an Frauen?

Anlässlich der Nationalratswahlen, die am 29. September 2013 abgehalten werden, befragte die Arbeitsgruppe „Migrantinnen und Gewalt“ die SpitzenpolitikerInnen aller wahlwerbenden und im Nationalrat vertretenen politischen Parteien zu ungelösten Fragen und Problemen von (gewaltbetroffenen) Migrantinnen und Asylwerberinnen.

Vier Parteien haben Position bezogen. Ihre Antworten sowie den Fragebogen können Sie hier downloaden:
Antwort SPÖ (PDF / 71 KB)
Antwort Die Grünen (PDF / 133 KB)
Antwort Team Stronach (PDF / 66 KB)
Antwort BZÖ (PDF / 83 KB)
Fragebogen an die Parteien (PDF / 74 KB)

Weiterlesen ...

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BMGF-Logo CMYK web klein       BMASGK Logo klein