News:

Vortrag "Covid 19 und häusliche Gewalt" am 6. Juli in der VHS Urania

.

Veranstaltungstipp! Am Montag, den 6. Juli um 18:00 spricht AÖF-Geschäftsführerin Maria Rösslhumer in der VHS Urania zum Thema "Covid 19 und häusliche Gewalt. Die Auswirkungen auf Frauen und Kinder" Corona stellte Familien vor...

Weiterlesen

Szenische Lesung "Hinter der Fassade" online

.

Für jene, die nicht live dabei sein konnten und für die, die es nochmal sehen wollen: Die Online-Aufführung der Szenischen Lesung "Hinter der Fassade" des Jungen Volkstheaters vom 5. Juni...

Weiterlesen

Erste große Studie über Covid19 und häusliche Gewalt in Deutschland

.

Anfang Juni hat die Technische Universität München die erste große Studie über Covid19 und häusliche Gewalt in Deutschland veröffentlicht. Diese erste große repräsentative Umfrage zu häuslicher Gewalt während der Corona-Pandemie in...

Weiterlesen

Neue Spots: Zivilcourage gegen Partnergewalt und Männer gegen Gewalt an Frauen

.

Nachbar*innen sind sehr wichtig bei häuslicher Gewalt und insbesondere in Zeiten der Covid-19-Krise: Sie können Gewalt verhindern, indem sie die Gewalthandlung unterbrechen oder rechtzeitig Hilfe holen. Hier unser neuer Spot wie...

Weiterlesen

HelpChat während der Corona-Krise täglich von 15 bis 22 Uhr

.

                                                   Zusätzlich zur Frauenhelpline 0800 222 555 bietet auch...

Weiterlesen

Social Media Links

Facebook-Button

Twitter Buttoninstagram Button für Youtube  linkedin 128

Mordfälle

Frauenmorde und Mordversuche 2020 laut Medienberichten

Die Morde an Frauen in Österreich stiegen in den letzten Jahren kontinuierlich an – seit 2014 haben sich die Morde an Frauen verdoppelt.

 Datum         Morde                     Mordversuche / Schwere Gewalt
 29.6.2020   11  14

Projekt-Partnerschaften

 Logo vgmn partnerin

Button für GewaltFREI leben kampagneWAVEmember 400px

Klappe auf! - Slammen für Gewaltfreiheit 2012

Klappe auf! veranstaltet Poetry Slam für das FrauenRecht auf ein gewaltfreies Leben

moderiert von Mieze Medusa und Clara Felis

Mittwoch, 5.12.2012
ab 20:00 Uhr
LOOP, Lerchenfelder Gürtel, U-Bahn Bogen 26, 1080 Wien)

Unter dem Namen „Klappe auf!“ sind seit mehreren Jahren verschiedene frauenpolitisch aktive Organisationen miteinander vernetzt und organisieren jährlich eine gemeinsame Veranstaltung für die 16 Tage gegen Gewalt. In den letzten Jahren wurden von jeder Organisation Videoclips zum Thema „Gewalt an Frauen“ gedreht.

Heuer beschreitet das Syndikat neue Wege: Am Mittwoch, 5.12. findet im Gürtellokal LOOP (Lerchenfelder Gürtel, U-Bahn Bogen 26, 1080 Wien) unter der Moderation von Mieze Medusa und Clara Felis ein Poetry Slam statt, der unter dem Zeichen der Gewaltfreiheit steht.

Jede und jeder ist herzlich dazu eingeladen, ihren oder seinen Text vorzutragen!

Wer einen eigenen Text zum Thema "gewaltfreies Leben für Frauen" präsentierten möchte, meldet sich bitte bis 3.12.2012 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und sichert sich damit einen Platz.

Alle Spontanen und Kurzentschlossenen können sich auch am Veranstaltungstag bis 19:30 Uhr im Loop fürs Slammen anmelden.


Für die Gewinner und Gewinnerinnen wartet ein Preis und auch die anderen Teilnehmer und Teilnehmerinnen sollen nicht leer ausgehen.


Bei einem Poetry Slam (Dichter und Dichterinnenwettstreit) werden selbstgeschriebene Texte innerhalb einer bestimmten Zeit (ca. 5 Min.) dem Publikum vorgetragen. Die Zuhörer und Zuhörerinnen wählen anschließend die Gewinner und Gewinnerinnen aus.

Die Aktion wird von Amnesty International - Netzwerk Frauenrechte und Arbeitsgruppe für verfolgte GewerkschafterInnen, Frauensolidarität, Katholische Frauenbewegung Österreichs - Aktion Familienfasttag, LEFÖ/ Beratung, Bildung und Begleitung für Migrantinnen, Miteinander Lernen - Birlikte Ögrenelim, WIDE - Netzwerk Women in Development Europe sowie Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser getragen.

 

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BKA Logo srgbBMGF-Logo CMYK web klein   Logo MA57 Frauenservice StadtWien