News:

Filmvorführung "Home Sweet Home" am 29. Juni 2018 am Campus der Uni Wi…

.

Die Premiere ist geschafft! Ein herzliches Dankeschön an alle BesucherInnen, Frauenhausmitarbeiterinnen und Frauenhauspionierinnen und Mitwirkenden bei der Premiere des Films "Home Sweet Home" im ORF-Landesstudio in Salzburg! Der Film geht nun...

Weiterlesen

Buchpräsentation Ulrike Lunacek: „Frieden bauen heißt weit bauen“ 21.6.2018

.

Dienstag, 21. Juni 2018, 19:00–21:00Einladung zur Buchpräsentation Ulrike Lunacek:  „Frieden bauen heißt weit bauen“ Ulrike Lunacek war in ihrer Zeit als Europa-Abgeordnete der österreichischen Grünen (2009-2017) Kosovo-Berichterstatterin und als Vizepräsidentin des Europaparlaments...

Weiterlesen

Save the Date: HELLWACH – Matinee in der Wiener Staatsoper für ein Ende der Gewa…

.

Fr, 21.09.2018 | 11:00 UhrWiener Staatsoper | Gustav Mahler-Saal | 1010 Wien Eintrittskarte: € 36, erhältlich an den Bundestheaterkassen bzw. unter www.wiener-staatsoper.at Am 21. September findet jährlich weltweit der Internationale Tag...

Weiterlesen

Einladung zur Filmpremiere 40 Jahre Frauenhausbewegung

.

Home Sweet Home 40 Jahre Frauenhausbewegung in Österreich ModerationJulia Feldkircher di Feo16.30Einlass17.00BegrüßungChristoph Takacs, Landesdirektor ORF SalzburgVertretung des Landes SalzburgDoris Schmidauer, Frau des Herrn Bundespräsidenten Alexander Van der BellenEva Spießberger, Vertreterin des Frauenbüros der...

Weiterlesen

Projekt - Stadtteile ohne Partnergewalt - StoP

.

Projekt-Auftakt von StoP am Wochenende vom 25.-26. Mai 2018 in Margareten – beim Festival: Kunst der Nachbarschaft: http://www.volkstheater.at/stueck/wien-5-tag-1/ Häusliche Gewalt, Gewalt in Beziehungen, Partnergewalt kommt in allen sozialen Schichten und allen...

Weiterlesen

Button für Youtube Facebook-Button

Button für Flickr Twitter Button

 

                

                 Button für GewaltFREI leben kampagne

WAVEmember 400px

Medienkampagne "Verliebt. Verlobt. Verprügelt."

Familie Spielt, Frau und Kind sitzen im Schutzanzug

Die Medienkampagne wurde 2007 in ganz Österreich durchgeführt. Werbeträger waren Plakate, Freecards und Inserate in österreichischen Tageszeitungen.

Rund um einen "Kommentar der anderen" von Prof. Gerhard Amendt in der Tageszeitung Der Standard, in dem er der Kampagne vorwarf, "ungerecht den Männern gegenüber zu sein", entwickelte sich eine angeregte öffentliche Diskussion um das Problem von Männergewalt an Frauen.

EURO 2008

Anlässlich der Fußball-Europameisterschaft 2008, die in Österreich und der Schweiz stattgefunden hat, wurde die Kampagne "Verliebt. Verlobt. Verprügelt" mit finanzieller Unterstützung der damaligen Frauenministerin Doris Bures erneut lanciert. Die Befürchtungen, es könne im Rahmen eines derartigen Sport-Großevents zu einem dramatischen Anstieg von Gewalttaten an Frauen kommen, haben sich zum Glück nicht bewahrheitet.


Freecards und Plakate zur Kampagne können im Infoshop bestellt werden: Verliebt. Verlobt. Verprügelt.

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BMGF-Logo CMYK web klein