News:

EU-Projekt RESPONSE – Multi-institutionelle V…

.

EU-Projekt RESPONSE – Multi-institutionelle Verantwortung im Frauengesundheitsbereich bei Verdacht auf geschlechterbasierter Gewalt bei schwangeren Frauen und Müttern

Ziel ist es, die Zahl der betroffenen Patientinnen, die sich medizinischem Personal anvertrauen und daraufhin an Opferschutzeinrichtungen weitervermittelt werden können, zu erhöhen Forschungsergebnisse zeigen, dass Frauen, die Betroffene von geschlechterbasierter Gewalt...

Weiterlesen

Handbuch zur Prävention geschlechtsbasierter …

.

Handbuch zur Prävention geschlechtsbasierter Gewalt in der Flüchtlingsbetreuung

Neuer Leitfaden "Gemeinsam Gewaltfrei" der Johanniter-Flüchtlingshilfe Der Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser setzt sich für alle Frauen ein, die auf der Flucht vor jeglicher Form von Gewalt sind, egal ob im familiären...

Weiterlesen

Internationaler Frauentag: dm setzt sichtbare…

.

Internationaler Frauentag: dm setzt sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen

Frauenhelpline auf dm Taschentücherndm setzt sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen dm drogerie markt setzt ein klares Zeichen gegen Gewalt an Frauen: Auf allen losen Taschentüchern der dm Marke Soft &...

Weiterlesen

Plausch & Tausch für den guten Zweck

.

Plausch & Tausch für den guten Zweck

Ein Frühlings-Tausch-Event zur Unterstützung der Autonomen Frauenhäuser. Jede von uns kennt das: Wir hängen an Dingen, die nur hängen - im Kleiderkasten. Uns liegt an Pullovern und Accessoires, die bloß noch...

Weiterlesen

Der Verein AÖF trauert um Sabine Oberhauser

.

Der Verein AÖF trauert um Sabine Oberhauser

  Der Verein AÖF trauert zutiefst um Sabine Oberhauser Die Mitarbeiterinnen der autonomen Frauenhäuser, der Frauenhelpline und des Vereins Autonome Österreichische Frauenhäuser (AÖF) sind zutiefst betroffen und traurig über den Tod von...

Weiterlesen

Facebook

Button für Youtube Facebook-Button

Button für Flickr Twitter Button

 

                

                 Button für GewaltFREI leben kampagne

 

 

Es gibt einen Platz, wo sicher kein Mann hinkommt.

Eine proBono-Kampagne von Young & Rubicam. Affichiert in ganz Österreich.

Es gibt einen Platz, wo sicher kein Mann hinkommt.

Die Sujets der Kampagne

Küchentisch mit Essen

Tagtäglich werden Frauen terrorisiert. Meistens sind das die einzigen Anrufe, die sie noch bekommen.

 

Stiegenhaus

Täglich stoßen Männer ihre Frauen die Stiegen hinunter. Meistens reden sie danach von einem Unfall.

 

Bügeleisen

 Tagtäglich erleiden Frauen schwere Verbrennungen. Meistens war dabei nicht einmal Wäsche in der Nähe.

 

Herd mit Pfanne

 Tagtäglich werden Faruen mit Pfannen geschlagen. Meistens kochen sie kurz danach wieder damit.

 

Wohnungstür

Tagtäglich werden Frauen von ihren Männern eingesperrt und isoliert. Meistens dauert das weit länger als einen Tag.

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BMGF-Logo CMYK web klein