News:

Interdisziplinäre Ring-VO: Sexuelle Gewalt – von der ‚Moderne‘ zur Gegenwart

.

Im kommenden Sommersemester 2018 wird an der Universität Wien die interdisziplinäre Ringvorlesung „Sexuelle Gewalt – von der ‚Moderne‘ zur Gegenwart“ angeboten. Dank Online-Kampagnen wie #MeToo wird über sexuelle Gewalt derzeit wieder...

Weiterlesen

Frauentag 2018: Freiheit(en)

.

Veranstaltung zum Internationalen Frauentag 2018 Samstag, 10.3.2018, 14:00 - 18:00 Uhr, in der Wiener Urania in Kooperation mit der VHS Urania und dem Verein Supertramps Programm: Freiheit versus FremdbestimmungEine provokative Annäherung an die Freiheit...

Weiterlesen

40 Jahre – 40 Statements Teil 2: 30 Jahre Verein AÖF

.

Anlässlich des Jubiläums 40 Jahre Frauenhausbewegung in Österreich startete der Verein AÖF im Jänner 2018 die Bewusstseinskampagne 40 Jahre – 40 Statements mit 40 kompakten Informationen zum Thema Geschichte und...

Weiterlesen

Wir trauern um Teresa Lugstein

.

Teresa Lugstein ist für viele vollkommen unerwartet und überraschend sehr jung mit 51 Jahren am 22. Dezember 2017 sehr friedlich in eine andere Welt gereist. Sie war eine unglaublich starke...

Weiterlesen

Spendenparlament unterstützt AÖF-Projekt für gewaltbetroffene ältere Frauen

.

Das Wiener Spendenparlament unterstützt das AÖF-Projekt „Arbeiten mit Gesundheitseinrichtungen zur Unterstützung von gewaltbetroffenen älteren Frauen“. Das Wiener Spendenparlament – Stimmen gegen Armut unterstützt Projekte in Wien und Umgebung, die sich für...

Weiterlesen

Button für Youtube Facebook-Button

Button für Flickr Twitter Button

 

                

                 Button für GewaltFREI leben kampagne

 

 

Presse

Weil Gewalt an Frauen keine Privatsache ist.gestapelte Zeitungen
Der Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser sieht seine Aufgabe auch in der Information der Öffentlichkeit.
Unsere Ansprechpartnerin für Medienschaffende steht Ihnen jederzeit gerne für Anfragen zur Verfügung und koordiniert Interviewtermine für Sie. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!


Eva Maria Zenz

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
01/544 08 20-23
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Maria Rösslhumer
Geschäftsführerin
01/544 08 20-22
0664/793 07 89
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wer über Gewalt berichtet, hat gegen viele Klischees zu kämpfen. Um Sie bei Ihrer Berichterstattung zu unterstützen, wurde im Rahmen der österreichweiten Kampagne zur Verhinderung von Gewalt an Frauen und Kindern "GewaltFREI LEBEN" ein Leitfaden zur verantwortungsvollen Berichterstattung zum Thema „Gewalt an Frauen und Kindern“ erstellt. Darin finden Sie Informationen über Ursachen, Hintergründe und Folgen von Gewalt und der Leitfaden beschreibt, worauf es bei einer verantwortungsvollen Berichterstattung zum Schutz der Betroffenen ankommt: Verantwortungsvolle Berichterstattung

Für eine Kurzinformation steht Ihnen auch ein Folder, in dem die wichtigsten Punkte zusammengefasst sind, zur Verfügung: Folder

Für weitere Informationen über Gewalt an Frauen und Definitionen der unterschiedlichen Gewaltformen empfehlen wir Ihnen auch den Leitfaden für sensible Berichterstattung, der im Auftrag der Stadt Wien erstellt wurde: Sensible Berichterstattung

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BMGF-Logo CMYK web klein