News:

Vortrag "Covid 19 und häusliche Gewalt" am 6. Juli in der VHS Urania

.

Veranstaltungstipp! Am Montag, den 6. Juli um 18:00 spricht AÖF-Geschäftsführerin Maria Rösslhumer in der VHS Urania zum Thema "Covid 19 und häusliche Gewalt. Die Auswirkungen auf Frauen und Kinder" Corona stellte Familien vor...

Weiterlesen

Szenische Lesung "Hinter der Fassade" online

.

Für jene, die nicht live dabei sein konnten und für die, die es nochmal sehen wollen: Die Online-Aufführung der Szenischen Lesung "Hinter der Fassade" des Jungen Volkstheaters vom 5. Juni...

Weiterlesen

Erste große Studie über Covid19 und häusliche Gewalt in Deutschland

.

Anfang Juni hat die Technische Universität München die erste große Studie über Covid19 und häusliche Gewalt in Deutschland veröffentlicht. Diese erste große repräsentative Umfrage zu häuslicher Gewalt während der Corona-Pandemie in...

Weiterlesen

Neue Spots: Zivilcourage gegen Partnergewalt und Männer gegen Gewalt an Frauen

.

Nachbar*innen sind sehr wichtig bei häuslicher Gewalt und insbesondere in Zeiten der Covid-19-Krise: Sie können Gewalt verhindern, indem sie die Gewalthandlung unterbrechen oder rechtzeitig Hilfe holen. Hier unser neuer Spot wie...

Weiterlesen

HelpChat während der Corona-Krise täglich von 15 bis 22 Uhr

.

                                                   Zusätzlich zur Frauenhelpline 0800 222 555 bietet auch...

Weiterlesen

Social Media Links

Facebook-Button

Twitter Buttoninstagram Button für Youtube  linkedin 128

Mordfälle

Frauenmorde und Mordversuche 2020 laut Medienberichten

Die Morde an Frauen in Österreich stiegen in den letzten Jahren kontinuierlich an – seit 2014 haben sich die Morde an Frauen verdoppelt.

 Datum         Morde                     Mordversuche / Schwere Gewalt
 29.6.2020   11  14

Projekt-Partnerschaften

 Logo vgmn partnerin

Button für GewaltFREI leben kampagneWAVEmember 400px

GewaltFREI leben - Kampagne zur Verhinderung von Gewalt an Frauen und Kindern

Sujet Kampagne Gewaltfrei leben (Käfig beschädigt)
Damit jede Frau das Recht auf Gewaltfreiheit leben kann, braucht es ein Umdenken der Gesellschaft. Die Kampagne GewaltFREI leben – koordiniert vom Bundesministerium für Bildung und Frauen und vom Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser (AÖF) in Kooperation mit der Bundesjugendvertretung (BJV) und der Wiener Interventionsstelle gegen Gewalt in der Familie – möchte in den Jahren 2014 und 2015 Präventionsarbeit in vielen gesellschaftlichen Bereichen leisten und die Frauenhelpline gegen Gewalt (0800 222 555) bekannter machen.

 

Die Kampagne...
Im Rahmen von GewaltFREI leben werden einige große Projekte zentral organisiert: von der Sensibilisierung des Gesundheitsbereiches, über die langfristige Vernetzung von verschiedenen Institutionen zur Sicherheitsplanung für Betroffene in Hochrisikosituationen, bis zur Arbeit mit Medien und der Erstellung eines Leitfadens für adäquate Berichterstattung zum Themenkomplex Gewalt gegen Frauen und Kinder. Weiters werden  Schwerpunkte auf die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gelegt – sodass mit Gewaltprävention schon bei den Kleinsten angesetzt wird –  und Netzwerke mit Migrantinnen(selbst)organisationen weiter geknüpft –  um Barrieren im Zugang zu Hilfe und Recht abzubauen.

…lebt durch ihre Partnerinnen und Partner!
Im Zentrum der Kampagne steht jedoch die Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen. Partnerinnen und Partner können in ihrer Einrichtung mit unserer Unterstützung Infoveranstaltungen durchführen, in ihren Räumlichkeiten die Ausstellung „Silent Witnesses“ zeigen, mit unserer Hilfe das Thema in ihrer Arbeit verankern und Richtlinien im Umgang mit Gewalt in der eigenen Einrichtung entwickeln, an Aktionen mitwirken, künstlerische Beiträge leisten – den Ideen sind keine Grenzen gesetzt.

Mit Ihrer Mitwirkung an GewaltFREI leben leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Verhinderung von Gewalt an Frauen!

Details zum Thema "Wie werde ich Partnerin? Wie kann ich an der Kampagne teilnehmen oder die Kampagne unterstützen?" finden Sie auf der Kampagnen-Homepage unter www.gewaltfreileben.at

Hier können Sie unser PartnerInnenblatt downloaden! (PDF 445 KB)

...oder im Onlineshop das Kampagnen-Plakat bestellen.

 

 

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BKA Logo srgbBMGF-Logo CMYK web klein   Logo MA57 Frauenservice StadtWien