AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

  1. Geltungsbereich

Alle Angebote, Lieferungen und Leistungen des Onlineshops https://www.aoef.at/ unterliegen diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

  1. Shopbetreiber

Bei allen Spenden und Einkäufen über https://www.aoef.at/ schließen Sie einen Vertrag mit:

 

Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser

Informationsstelle gegen Gewalt

Bacherplatz 10/4

1050 Wien

 

E-Mail:       informationsstelle@aoef.at

Website:   www.aoef.at

Telefon:    01 / 544 08 20

Fax:          01 / 544 08 20-24

 

ZVR-Nr.:  187612774

DVR-Nr.: 4016187

 

– nachfolgend kurz „AÖF“ genannt –

 

Die AÖF verpflichtet sich, die Privatsphäre aller Personen zu schützen, die in unserem Webshop einkaufen und die persönlichen Daten, die uns die NutzerInnen überlassen, vertraulich zu behandeln.

Der Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser, AÖF wird die von Ihnen bekannt gegebenen Daten im Sinne der Datenschutzverordnung ausschließlich im Rahmen der Information über die Arbeit des Vereins verwenden.

Eine Übermittlung Ihrer Daten an AÖF Externe erfolgt nicht.

Die Bereitstellung von Daten ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben, für einen Vertragsabschluss erforderlich oder verpflichtend. Eine Nichtbereitstellung führt aber dazu, dass wir den jeweils genannten Zweck nicht erfüllen können.

Wir verstehen das Übermitteln der Daten als eine Einwilligung nach Art.6 Abs.1 Buchst. a DSGVO.

Speicherung von Daten:

Mit der Übermittlung Ihrer Daten (Name, Adresse, E-Mail Adresse, Telefonnummer ...) stimmen Sie gleichzeitig deren Speicherung und Verwendung durch den Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser zum Zweck der Information über deren Tätigkeit und zu unterstützenden Projekten, zu.

Die gespeicherten Daten benötigt die AÖF zur reibungslosen Bearbeitung Ihrer Spende z.B. zur Übermittlung an das Finanzamt damit Sie Ihre Spende steuerlich geltend machen können.

Empfänger Ihrer Daten ist:

Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser

Informationsstelle gegen Gewalt

Bacherplatz 10/4

1050 Wien

E-Mail:       Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

 

  1. Angebote und Vertragsabschluss
  2. 1. Alle Angebote im Onlineshop https://www.aoef.at/ sind freibleibend.
  3. 2. Wenn Sie im Onlineshop eines unserer Projekte mit einem Geldbetrag unterstützen, dann erfolgt die rechtsgültige Spende dieses Betrags mit dem Klick auf „JETZT KAUFEN“.
  4. 3. Wenn Sie im Onlineshop eines unserer Produkte kaufen, dann geben Sie mit dem Klick auf „JETZT KAUFEN“ ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrags mit uns ab. Wir sind nicht verpflichtet, dieses Angebot anzunehmen.
  5. 4. Nach dem Klick auf „JETZT KAUFEN“ schicken wir Ihnen eine automatisch erstellte E-Mail Nachricht auf die von Ihnen bekannt gegebene Adresse („Bestätigungsmail“). Mit diesem E-Mail bestätigen wir lediglich den Erhalt Ihres Angebots, es stellt keine Annahme dieses Angebots dar. Bitte prüfen Sie unsere Angaben in diesem E-Mail. Wenn Sie einen Fehler finden, geben Sie uns bitte so rasch wie möglich Bescheid.
  6. 5. Wenn Sie für ein Projekt spenden, nehmen wir Ihre Spende sofort nach dem Klick auf „JETZT KAUFEN“ an. Wenn Sie eines unserer Produkte kaufen, dann können wir Ihr Angebot dadurch annehmen, dass wir Ihnen den Kauf in einem weiteren E-Mail bestätigen oder Ihnen die gekaufte Ware zusenden.

 

  1. Widerrufsrecht – Sonderbestimmungen für Verbraucher

4.1.   Die folgenden Sonderbestimmungen gelten ausschließlich für Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes ("KSchG"). Verbraucher können gemäß § 11ff Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz (FAGG) im Fernabsatz abgeschlossenen Verträge oder im Fernabsatz abgegebenen Vertragserklärungen, bei denen das zu zahlende Entgelt geringer als EUR 50,00 ist, binnen einer Frist von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen wi-derrufen, sofern nicht das Widerrufsrecht nach § 18 FAGG (somit bei Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt wurden) ausgeschlossen ist.

4.2.   Die Widerrufsfrist beginnt 

4.3.   Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Verbraucher

Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser

Informationsstelle gegen Gewalt

Bacherplatz 10/4

1050 Wien

E-Mail:       informationsstelle@aoef.at

Telefon:    01 / 544 08 20

Fax:          01 / 544 08 20-24

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Es genügt, wenn die Widerrufserklärung innerhalb der Frist abgesendet wird.

4.4.   Folgen des Widerrufs: Wenn der Verbraucher von seinem Widerrufsrecht Gebrauch macht, hat ihm die AÖF alle Zahlungen, die sie vom Verbraucher erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Verbraucher eine andere Art der Lieferung als die von der AÖF angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags bei der AÖF eingegangen ist.

Für diese Rückzahlung verwendet die AÖF dasselbe Zahlungsmittel, das der Verbraucher bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn mit dem Verbraucher wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden dem Verbraucher für die Rückzahlung Entgelte berechnet.

Die AÖF kann die Rückzahlung verweigern, bis sie die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis der Verbraucher den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Der Verbraucher hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem er die AÖF über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtet hat, an die AÖF, Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser, Informationsstelle gegen Gewalt, Bacherplatz 10/4, 1050 Wien) zurückzusenden oder zu übergeben.

Die Frist ist gewahrt, wenn der Verbraucher die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absendet.Die Kosten der Rücksendung trägt der Verbraucher.

Der Verbraucher muss für eine Wertminderung der Waren nur aufkommen, wenn diese Wertminderung auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.