News:

Pressekonferenz am 18. Juni 2019: Was wir von der neuen Regierung erwarten

.

Armutskonferenz - gemeinsame Pressekonferenz Sukzessive ernstzunehmende Umsetzung einer echten Gleichstellungspolitik, einer wirksamen Gewaltprävention sowie eine starke Investition in die soziale Sicherheit von Frauen und Kindern.   Die Dachorganisation AÖF und die Autonomen Österreichischen...

Weiterlesen

Film „Unsichtbare Gewalt an älteren Frauen“ (Schrittweise - Folge 4)

.

Sozialministerium setzt weitere Maßnahmen gegen Gewalt an älteren MenschenAnlässlich des "Internationalen Tages gegen Gewalt an älteren Menschen" (World Elder Abuse Awareness Day) am 15. Juni stellte das Sozialministerium eine weitere...

Weiterlesen

Gewalt ist nie ok – keinem Menschen gegenüber

.

Egal welchen Alters, welchen Geschlechts oder welcher Kultur – Gewalt unter Menschen ist nie ok. Nein sagen hingegen sehr. Der AÖF-Verein bietet neben der österreichweiten telefonischen Beratung bei der Frauenhelpline...

Weiterlesen

SOLARJET ist HELLWACH bei Gewalt an Frauen

.

Der Verein AÖF – Autonome Österreichische Frauenhäuser freut sich sehr über eine Kooperation mit der österreichischen Rock/Pop Band SOLARJET – mit ihrer neuen Single „HELLWACH“ setzt die Band ein starkes...

Weiterlesen

Social Media Links

Facebook-Button

Twitter Buttoninstagram Button für Youtube  linkedin 128

 

Projekt-Partnerschaften

 Logo vgmn partnerin

Button für GewaltFREI leben kampagneWAVEmember 400px

 

 

PA 25.02.2019: Laufend gegen Gewalt an Frauen und Kindern beim VCM 2019

Logo AÖF VCM Laufend gegen Gewalt an Frauen FINALBeim Vienna City Marathon ist 2019 erstmals „Laufend gegen Gewalt an Frauen und Kindern“ möglich. Auf 42 Kilometern von der UNO-City bis zum Wiener Burgtheater können sich Charity-SportlerInnen aus aller Welt beim Vienna City Marathon laufend für ein Ende der Gewalt einsetzen. Mit Sportgeist, Fairness und vollem Körpereinsatz gelingt so die Unterstützung für Betroffene in den Frauenhäusern.

Anmeldung https://www.aoef.at/index.php/aoef-marathon-2019?aoef_marathon_2019

Wien, 25.02.2019. Österreich gehört traditionell zu den europäischen Spitzenreitern im Sport. Bei diesem internationalen Mega-Sport-Event können sich Lauf-Begeisterte unter dem Motto „Theater der Emotionen“ stark machen – mit Ihrem Startgeld oder durch Spenden-Sammlungen.

Laufend für eine gewaltfreie Gesellschaft

Der Charity-Lauf gegen Gewalt zugunsten der Autonomen Österreichischen Frauenhäuser und der Frauenhelpline 0800 222 555 ist ein gesellschaftspolitischer Beitrag für ein respektvolles und gewaltfreies Miteinander.  Der AÖF-Verein lädt alle Lauf-Begeisterten ein, sich 2019 bei dem Wiener Lauf-Event für den sportlichen Einsatz gegen Gewalt zu entscheiden. Der AÖF – Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser und die Mitarbeiterinnen der autonomen Frauenhäuser engagieren sich seit 40 Jahren für die Verhinderung von Gewalt. Mit positiver Körperkraft kann dieser Einsatz gegen Gewalt laufend durch unsere pulsierende Stadt unterstützt werden. Zusätzliche Spenden von Nicht-LäuferInnen sind genauso willkommen und werden ab € 100 mit einem wertvollen Charity-Paket bedankt.

Sport und Spenden mit „Laufend gegen Gewalt an Frauen und Kindern“ ist eine neue Möglichkeit, sich gegen steigende Gewalt in unserer Gesellschaft laufend stark zu machen. Limitierte Charity-Startplätze für alle Lauf-Bewerbe sind noch bis 24. März beim AÖF erhältlich.

Rückfragehinweis & Anmeldung:

Edith Fojtik, Corporate Fundraising

AÖF – Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

01/544 08 20-29

www.aoef.at

Weitere Beiträge ...

  1. PA 19.02.2019: Frauenministerin stellt klar: Die geplante dreistellige Nummer wird auf die seit 20 Jahren existierende Frauenhelpline gegen Gewalt umgeleitet
  2. PA 18.02.2019: Heute – Offizieller Auftakt „StoP – Stadtteile ohne Partnergewalt“
  3. PA 12.02.2019: Presseaviso: Auftakt des Nachbarschaftsprojekts „StoP – Stadtteile ohne Partnergewalt“ am 18.2.2019
  4. PA 22.01.2019: Für einen umfassenden Gewaltschutz braucht es gesetzlich und finanziell abgesicherte Opferschutzeinrichtungen, aber keine halbherzigen Schnellschüsse
  5. PA 18.01.2019: Die Frauenhelpline gegen Gewalt 0800 222 555 ist seit 20 Jahren DIE zentrale Anlaufstelle
  6. PA 14.01.2019: Immer mehr Mädchen und junge Frauen werden Opfer von Tötungsdelikten
  7. PA 27.12.2018: Nicht die Nationalität sondern die Tatmotive benötigen mediale Aufmerksamkeit
  8. PA 11.12.2018: Home Sweet Home vermittelt eine Vorstellung über 40 Jahre Frauenhausarbeit
  9. PA 06.11.2018: Gewaltfreier Advent für Frauen und Mädchen
  10. PA 25.10.2018: „Gewaltig daneben“. Fachtagung zu Gewalt im Job, im Netz und zu Hause
  11. PA 19.10.2018: Verein AÖF kritisiert das geplante Computerprogramm der Regierung für das AMS
  12. PA 07.05.2018 Sexueller Missbrauch ist Gewalt und niemals eine „Liebesaffäre“
  13. PA 10.04.2018 Einladung zur Pressekonferenz der Allianz „Gewaltfrei leben“ am 13.04.2018
  14. PA 27.02.2018 EU-Projekt WHOSEVFA – „Arbeiten mit Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen zur Unterstützung von gewaltbetroffenen älteren Frauen“ (2017-2018)
  15. PA 09.02.2018 Mehr Betreuungsplätze für weibliche Gewaltopfer geplant

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BMGF-Logo CMYK web klein       BMASGK Logo klein