News:

Nachbarschaftsprojekt StoP – Stadtteile ohne Partnergewalt gestartet

.

Der Verein AÖF – Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser hat mit 1.1.2019 das Nachbarschaftsprojekt „StoP – Stadtteile ohne Partnergewalt“ im 5. Bezirk Margareten gestartet.  Am 18. Februar 2019 findet um 9:30 Uhr...

Weiterlesen

Wichtige Information zu Warnzeichen von Gewalt und Täterstrategien

.

Der AÖF - Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser stellt zahlreiche, regelmäßig aktualisierte Statistiken und Factsheets mit wichtigen Informationen sowie Zahlen und Daten zu Gewalt an Frauen und Mädchen zum Download zur...

Weiterlesen

Einnahmen des lässigsten Neujahrskonzertes 2019 gehen an den AÖF

.

Die wunderbare Familie Lässig bereitet uns gleich zu Jahresbeginn große Freude und gibt wichtige Rückenstärkung für unser hartnäckiges Engagement gegen häusliche Gewalt. Leider steigt die Gewalt gegen Frauen an, umso...

Weiterlesen

"Home Sweet Home" vermittelt eine Vorstellung über 40 Jahre Frauenhaus…

.

Weil für viele Frauen und Kinder ihr eigenes Zuhause der gefährlichste Ort ist, engagiert sich die Frauenhausbewegung in Österreich seit nunmehr 40 Jahren – mit keinem Ende in Sicht. Die...

Weiterlesen

Studie von SOS Mitmensch zu Mädchen- und Frauenrechten

.

Der Verein SOS Mitmensch veröffentlichte am 5.11.2018 im Rahmen einer Pressekonferenz eine Pilotsudie über das Wissen von jungen Menschen über Mädchen- und Frauenrechte. Die Ergebnisse sind sehr aussagekräftig, vor allem, wenn...

Weiterlesen

Social Media Links

Facebook-Button

Twitter Buttoninstagram Button für Youtube  linkedin 128

 

Projekt-Partnerschaften

 Logo vgmn partnerin

Button für GewaltFREI leben kampagneWAVEmember 400px

 

 

Pressekonferenz zur Ringvorlesung "Eine von fünf" 2017

PK 1von 5 1bDie Volksanwaltschaft, das Zentrum für Gerichtsmedizin und der Verein AÖF haben am 28. September 2017 zum Pressegespräch in die Volksanwaltschaft eingeladen.

Bereits zum achten Mal organisiert der Verein AÖF gemeinsam mit Ao.Univ.-Prof.in Dr.in Andrea Berzlanovich vom Zentrum für Gerichtsmedizin der MedUni Wien die interdisziplinäre Ringvorlesung "Eine von fünf" als Beitrag zu internationalen Kampagne "16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen". Wie schon 2016 findet die Veranstaltung wieder in Kooperation mit der Volksanwaltschaft statt. Gemeinsam wird erneut ein starkes Zeichen gegen Gewalt an Frauen gesetzt.                                                                                                                   Foto: Jasmin Holzmann/Volksanwaltschaft

Volksanwältin Dr.in Gertrude Brinek, Mag.a Maria Rösslhumer vom Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser (AÖF) und Lehrveranstaltungsleiterin am Zentrum für Gerichtsmedizin der MedUni Wien Ao.Univ.-Prof.in Dr.in Andrea Berzlanovich haben beim Pressegespräch auf notwendige Verbesserungen beim Gewaltschutz für Frauen in Österreich hingewiesen und einen ersten Einblick in die Inhalte der diesjährigen Lehrveranstaltung gegeben.

Das Programm der diesjährigen Ringvorlesung finden Sie hier:

Eine von fünf 2017: "Schrittweise – Wege aus der Gewalt"

Weitere Informationen zur Auftaktveranstaltung am 23.11.2017 in der Volksanwaltschaft finden Sie hier: Auftaktveranstaltung "Eine von fünf" 2017

Einen Bericht mit O-Tönen im Ö1-Mittagsjournal gibt es für 7 Tage zum Nachhören auf der Ö1-Website.

MedUni Wien

Volksanwaltschaft

 

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BMGF-Logo CMYK web klein       BMASGK Logo klein