News:

bonprix unterstützt den Verein AÖF mit 15.000 Euro

.

   Foto-Credit: Jacqueline Godany, APA, für bonprix Anlässlich des 15-jährigen Firmenjubiläums unterstützt bonprix Österreich den AÖF - Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser! Das Geld fließt in Projekte in der Gewaltprävention und im Opferschutz...

Weiterlesen

Oster-Spendenaktion von BILLA PLUS für die Frauenhäuser

.

Der AÖF - Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser bedankt sich sehr herzlich bei Frau Barbara Buchwitz, Herrn Gantulga Pureo Ochir und Herrn William Rossen – im Bild mit AÖF-Geschäftsführerin Maria Rösslhumer...

Weiterlesen

Online-Sonderband "Pflege Professionell" zur Ringvorlesung "Eine …

.

Es ist soweit! Die Organisatorinnen der Ringvorlesung "Eine von Fünf", Andrea Berzlanovich vom Zentrum für Gerichtsmedizin der Medizinische Universität Wien der AÖF - Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser und die Volksanwaltschaft...

Weiterlesen

Wunschzettel-Aktion 2021: Herzlichen Dank an TCHIBO!

.

Foto-Credit: TCHIBO Auch dieses Jahr durften sich der AÖF - Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser über eine großzügige Spende von TCHIBO freuen – kurz vor Weihnachten nahm AÖF-Geschäftsführerin Maria Rösslhumer (rechts im...

Weiterlesen

bonprix unterstützt die AÖF mit 15.000 Euro

.

Anlässlich des 15-jährigen Firmenjubiläums unterstützt bonprix Österreich den AÖF - Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser mit 15.000 Euro! Damit können wichtige Projekte in der Gewaltprävention und im Opferschutz umgesetzt werden, die...

Weiterlesen

Femizide

Mutmaßliche Femizide und Mordversuche 2022 laut Medienberichten

Die Morde an Frauen in Österreich stiegen in den letzten Jahren kontinuierlich an – von 2014 bis 2018 haben sich die Morde an Frauen verdoppelt.

Liste mutmaßliche Femzide 2022 laut Medienberichten (PDF)

Liste mutmaßliche Mordversuche und schwere Gewalt an Frauen 2022 (PDF)

Femizide in Österreich 2019-2021

 Datum         Morde                     Mordversuche / Schwere Gewalt

 17.5.

2022

 11  16

Projekt-Partnerschaften

 Logo vgmn partnerin

Button für GewaltFREI leben kampagneWAVEmember 400px

Gewaltprävention am Alsergrund - Impulsveranstaltung

Datum (Beginn): Donnerstag, 25. November 2021
Datum (Ende): Donnerstag, 25. November 2021
Beginn: 18:30 Uhr
Ende: 20:30 Uhr

 

 

     

Gewaltprävention am Alsergrund - Impulsveranstaltung
"Patria, Minerva und Maria Teresa wurden vom dominikanischen Geheimdienst ermordet. Genau 61 Jahre später, am Internationalen Tag gegen die Gewalt an Frauen, sind Frauenmorde und Partnergewalt noch lange nicht Geschichte. Der Alsergrund hat sich entschieden das so nicht stehen zu lassen.

In einer ersten Impulsveranstaltung räumen Expert:innen mit Missverständnissen rund um das Thema Gewalt auf. Lösungsansätze zur Gewaltprävention wie StoP Partnergewalt, Workshopformate, Aktionistisches u.v.m. werden vorgestellt. Das Format „Fishbowl“ regt zum Mitdiskutieren an und ermutigt eigenes Wissen und Erfahrungen einzubringen. Ideen sammeln, Mitstreiter:innen finden für zukünftiges Engagement. - Die Veranstaltung ist der Startschuss für eine Reihe von Aktivitäten zur Gewaltprävention am Alsergrund in den kommenden Jahren.

Expert:innen
Karin Pfolz, Schriftstellerin, Malerin, Überlebende, WS-Leiterin
Maria Rösslhumer, Politikwissenschafterin, Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser (angefragt)
Predrag Pljevaljcic, Klinischer und Gesundheitspsychologe, MEN (angefragt)

Künstlerische Inputs von Irene Glockengiesser und den Jugendlichen des Zentrum09.

kostenlos
maximale Teilnehmer*innanzahl: 70
Anmeldung erforderlich
bei: BV Alsergrund
Telefon: 01/4000-09110
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.ash-forum.at/site/veranstaltungen/eventman.event/57.html
Albert-Schweitzer-Haus Forum der Zivilgesellschaft

Ort Bezirksvorstehung Alsergrund, Währingerstraße 43, 2. Stk., Festsaal
Kontakt  BV Alsergrund Telefon: 01/4000-09110 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BKA Logo srgb      Logo MA57 Frauenservice StadtWien