Mordfälle

Mutmaßliche Frauenmorde und Mordversuche 2021 laut Medienberichten

Die Morde an Frauen in Österreich stiegen in den letzten Jahren kontinuierlich an – von 2014 bis 2018 haben sich die Morde an Frauen verdoppelt.

Liste mutmaßliche Frauenmorde 2021 laut Medienberichten (PDF)

Liste mutmaßliche Mordversuche an Frauen / schwere Gewalt 2021 (PDF)

 Datum         Morde                     Mordversuche / Schwere Gewalt

 15.9.

2021

 21  38

Projekt-Partnerschaften

 Logo vgmn partnerin

Button für GewaltFREI leben kampagneWAVEmember 400px

Film „COMMON PLACES 2“ und anschließendes Expertinnengespräch

Datum (Beginn): Montag, 2. Dezember 2019
Datum (Ende): Montag, 2. Dezember 2019
Beginn: 18:30 Uhr
Ende: Uhr

 

 

     

Tirolpremiere "COMMON PLACES 2"

"kinovi[sie]on und Frauenhaus Tirol präsentieren in Kooperation mit der FrauenLesbenVernetzung Tirol den ermutigenden Dokumentarfilm „COMMON PLACES 2“ von Fiona Rukschcio.

Tirolpremiere in Anwesenheit von Fiona Rukschcio (Filmemacherin), Gabi Plattner (Geschäftsführerin Frauenhaus Tirol), Doris Stauder (Geschäftsführerin FrauenGegenVergewaltigung).

Filminhalt:
29 Menschen berichten über ihren ganz »normalen« Belästigungsalltag – jeweils am Ort des Geschehens, direkt in die Kamera gerichtet. Ihre Erzählungen hinterlassen Unbehagen. Zugleich sind sie facettenreich und ermutigend: Kreativität und Irritation, Mut und Aufmüpfigkeit, Solidarisierung und gemeinsame Aktion machen deutlich, dass niemand mit sexueller Belästigung und sexuellen Übergriffen alleine ist.
Knapp 20 Jahre nach ihrem Dokumentarfilm „#1: (COMMON PLACES)“ veröffentlicht Fiona Rukschcio die Fortsetzung in Form einer Oral History großer und kleiner, in jedem Fall aber untolerierbarer sexueller Alltagsübergriffe.
77 Minuten Empowerment pur. (vgl. dotdotdot-Filmfestival)"

 

Ort: Leokino Cinematograph (Innsbruck)

Kosten: Preis eines regulären Kinotickets - siehe siehe www.leokino.at 

Anmeldung: nicht erforderlich

Event-Link: www.kinovisieon.at

Veranstaltet von: kinovi[sie]on und Frauenhaus Tirol - in Kooperation mit der FrauenLesbenVernetzung Tirol

 

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BKA Logo srgb      Logo MA57 Frauenservice StadtWien