News:

Die Frauenhelpline 0800 222 555 in den Medien

.

Die Frauenhelpline gegen Gewalt 0800 222 555 war dieser Tage medial präsent: Birgit Wolf, Gewaltpräventionsexpertin und Mitarbeiterin der Frauenhelpline, sprach für das Portal Medianet zum Thema „Femizide: Verantwortung liegt auch bei...

Weiterlesen

Interview mit Maria Rösslhumer in "Die ZEIT"

.

"Männer, ihr seid dafür verantwortlich!" – AÖF-Geschäftsführerin Maria Rösslhumer sprach im Interview in der aktuellen Ausgabe der ZEIT über die Frage, warum in Österreich so viele Frauen ermordet werden und...

Weiterlesen

Maria Rösslhumer im KURIER-Podcast

.

  Foto-Credit: Andrea Peller Anlässlich des mittlerweile 9. Mordes an einer Frau durch ihren (Ex-)Partner war AÖF-Geschäftsführerin Maria Rösslhumer im Podcast des KURIER zu Gast und hat zum Thema "Frauenhass: Warum Männer...

Weiterlesen

Ringvorlesung "Eine von fünf" gewinnt Veronika-Fialka-Moser-Diversität…

.

Die Ringvorlesung „Eine von fünf“, die der Verein AÖF nunmehr seit 11 Jahren – mit wechselnden Schwerpunkten – in Kooperation mit der MedUni Wien und seit 2016 auch in Kooperation...

Weiterlesen

Schrittweise – Wege aus der Gewalt: Unsichtbare Gewalt an älteren Frauen

.

Die 4. Folge der Filmreihe Schrittweise – Wege aus der Gewalt, "Unsichtbare Gewalt an älteren Frauen" wurde veröffentlicht! Der mit Unterstützung des Sozialministeriums produzierte Film ist nun auf YouTube verfügbar (Klick...

Weiterlesen

Social Media Links

Facebook-Button

Twitter Buttoninstagram Button für Youtube  linkedin 128

Mordfälle

Frauenmorde und Mordversuche 2021 laut Medienberichten

Die Morde an Frauen in Österreich stiegen in den letzten Jahren kontinuierlich an – von 2014 bis 2018 haben sich die Morde an Frauen verdoppelt.

Liste Frauenmorde 2021 laut Medienberichten (PDF)

Liste Mordversuche an Frauen / schwere Gewalt 2021 (PDF)

 Datum         Morde                     Mordversuche / Schwere Gewalt

 27.5.

2021

 14  12

Projekt-Partnerschaften

 Logo vgmn partnerin

Button für GewaltFREI leben kampagneWAVEmember 400px

Angebote

Gewalt an Frauen und Kindern durch Information und Sensibilisierung verhindern.

Unsere Angebote richten sich an Betroffene, Helfende und Interessierte.

Möchten auch Sie in Ihrem Umfeld gegen Gewalt aktiv werden? Die Mitarbeiterinnen der Informationsstelle unterstützen Sie dabei:

  • Workshops: Qualifizierte Mitarbeiterinnen führen Workshops für Schülerinnen und Schüler sowie für Lehrerinnen und Lehrer durch.
  • Ausstellungen: Wir vermitteln Ihnen Ausstellungen zur Sensibilisierung und unterstützen Sie bei der Organisation.
  • Infoshop: Im Infoshop finden Sie viele Materialien, mit denen Sie über Gewalt informieren und Hilfsangebote aufzeigen können (u.a. Broschüren und Folder, DVDs und Videos, Plakate und Freecards, Taschen und T-Shirts).

Im Newsletter „gewaltlos“ können Sie internationale und nationale Entwicklungen im Gewaltschutz nachlesen und sich über aktuelle Veranstaltungen und Projekte informieren.

Auf den Infoblättern zu Gewalt finden Sie Zahlen und Daten zu Gewalt an Frauen und Kindern in Österreich, Kontakte zu Hilfseinrichtungen und Informationen über aktuelle Entwicklungen.

Die Studien zu Gewalt geben Ihnen einen Überblick über aktuelle Studienergebnisse.

Seit 1992 veröffentlichen wir die Gesamtstatistik der Frauenhäuser, die im Verein AÖF vernetzt sind. Die Statistiken der AÖF geben Ihnen Auskunft über die Anzahl der Frauen und Kinder, die seither in einem Frauenhaus Schutz und Unterkunft gefunden haben.

Was leistet der Verein AÖF? In den Tätigkeitsberichten informieren wir über unsere Aktivitäten und Projekte.

Im Pressespiegel finden Sie eine Sammlung von Medienberichten über Gewalt an Frauen und Kindern im sozialen Nahraum von 2006 bis 2013.

Bilder fernab von Voyeurismus und Reduktion auf den Gewaltakt können Sie über die Bilddatenbank abrufen und für Ihre Texte und Beiträge verwenden.

Kinder und Jugendliche können sich auf der Kinderwebsite über Hilfe und Unterstützung bei häuslicher Gewalt informieren. Für Eltern und Pädagoginnen und Padagogen gibt es einen eigenen Bereich, in dem begleitende Basisinformationen und didaktisches Material abrufbar sind.

Die Literaturdatenbank ist eine umfassende Sammlung von Literatur zum Thema Gewalt in der Familie.

Mit dem Wunschzettel der Frauenhäuserveröffentlichen wir die Wünsche von Frauen und Kindern, die gerade im Frauenhaus leben, sowie der Frauenhäuser selbst.

In der Fotogalerie können Sie Fotos von unseren Veranstaltungen abrufen.

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BKA Logo srgbBMGF-Logo CMYK web klein   Logo MA57 Frauenservice StadtWien