News:

Spendenparlament unterstützt AÖF-Projekt für gewaltbetroffene ältere Frauen

.

Das Wiener Spendenparlament unterstützt das AÖF-Projekt „Arbeiten mit Gesundheitseinrichtungen zur Unterstützung von gewaltbetroffenen älteren Frauen“. Das Wiener Spendenparlament – Stimmen gegen Armut unterstützt Projekte in Wien und Umgebung, die sich für...

Weiterlesen

Erste Reaktionen auf die AÖF-Wunschzettel-Aktion

.

Auch dieses Jahr gibt es wieder die Aktion Wunschzettel des Vereins Autonome Österreichische Frauenhäuser (AÖF): http://wunschzettel.aoef.at/ Die Aktion Wunschzettel der autonomen Frauenhäuser wurde ins Leben gerufen, um besonders in der Weihnachtszeit...

Weiterlesen

Publikation zur Ringvorlesung "Eine von fünf" erschienen

.

Eine von Fünf – Gewaltschutz für Frauen in allen Lebenslagen Ende November ist im Verlag Edition Ausblick der Sammelband „Eine von Fünf – Gewaltschutz für Frauen in allen Lebenslagen“ erschienen. Vortragende...

Weiterlesen

Ausstellung "Silent Witnesses" in Vöcklabruck

.

Mit den Silent Witnesses gedenken wir Frauen, die von ihren Partnern oder ehemaligen Partnern ermordet wurden. Jede Figur steht stellvertretend für eine Frau, die in den vergangenen Jahren in Österreich...

Weiterlesen

Neuer Frauenhelpline-Spot: Keine Ausreden bei Gewalt

.

Mit der neuen Kampagne der Autonomen Österreichischen Frauenhäuser "Keine Ausreden bei Gewalt" soll auf die Sprachlosigkeit der Opfer bei Gewalt gegen Frauen und Kinder aufmerksam gemacht werden. Typische „Ausreden“ der Opfer...

Weiterlesen

Button für Youtube Facebook-Button

Button für Flickr Twitter Button

 

                

                 Button für GewaltFREI leben kampagne

 

 

Eurobarometer-Umfrage zu häuslicher Gewalt gegen Frauen

Im Rahmen des Eurobarometers (eine regelmäßig von der Europäischen Kommission in Auftrag gegebene öffentliche Meinungsumfrage) wurde eine im Zeitraum von Februar bis März 2010 in allen 27 EU-Mitgliedstaaten durchgeführte Umfrage zu häuslicher Gewalt gegen Frauen veröffentlicht.

Die Studie ergab ein gesteigertes Bewusstsein über häusliche Gewalt gegen Frauen und den verstärkten Wunsch der Europäerinnen und Europäer nach konsequenterem Handeln um diese zu reduzieren.

  • Nur 2 Prozent der befragten EU-Bürgerinnen und Bürger haben noch nie von häuslicher Gewalt gegen Frauen gehört.
  • Gemäß der Befragung kennt je eine oder einer von fünf Europäerinnen und Europäern in ihrem oder seinem Bekannten- und Familienkreis eine Frau, die Opfer von häuslicher Gewalt wurde.
  • Eine oder einer von fünf der Befragten sagte, dass sie oder er jemanden kenne, die oder der häusliche Gewalt im Kreis der Familie und Freunde ausübt.
  • 87 Prozent der befragten Europäerinnen und Europäer sind der Meinung, dass die EU in den Kampf gegen häusliche Gewalt miteinbezogen sein sollte.

Die Studie folgte einer frühere Eurobarometer-Umfrage aus dem Jahr 1999, die in den damals 15 EU-Mitgliedstaaten durchgeführt wurde und ermöglicht deshalb eine vergleichende Analyse der Ergebnisse für diese Länder.


Mehr Informationen finden Sie unter diesem Link: Eurobarometer

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BMGF-Logo CMYK web klein