News:

SAVE THE DATE: 21.9.2017 – HELLWACH. Die lang…

.

SAVE THE DATE: 21.9.2017 – HELLWACH. Die lange Nacht für ein Ende der Gewalt an Frauen.

Am 21. September findet jährlich weltweit der Internationale Tag des Friedens statt. Gewaltfrei und in Frieden zu leben ist ein Menschenrecht. Das nimmt das internationale Netzwerk WAVE – Women against...

Weiterlesen

Frauen*volksbegehren 2.0 – Crowdfunding-Kampa…

.

Frauen*volksbegehren 2.0 – Crowdfunding-Kampagne bis Ende Mai

Spendenaufruf zur Unterstützung eines neuen Frauen*volksbegehrens Ende April präsentierte der Verein „Frauen*volksbegehren 2.0“ im Rahmen der 20-Jahre-Jubiläumsfeier des Frauenvolksbegehrens 1997 im Wiener KosmosTheater die Kampagne, den Forderungskatalog und die Sprecherinnen der...

Weiterlesen

EU-Projekt RESPONSE – Multi-institutionelle V…

.

EU-Projekt RESPONSE – Multi-institutionelle Verantwortung im Frauengesundheitsbereich bei Verdacht auf geschlechterbasierter Gewalt bei schwangeren Frauen und Müttern

Ziel ist es, die Zahl der betroffenen Patientinnen, die sich medizinischem Personal anvertrauen und daraufhin an Opferschutzeinrichtungen weitervermittelt werden können, zu erhöhen Forschungsergebnisse zeigen, dass Frauen, die Betroffene von geschlechterbasierter Gewalt...

Weiterlesen

Handbuch zur Prävention geschlechtsbasierter …

.

Handbuch zur Prävention geschlechtsbasierter Gewalt in der Flüchtlingsbetreuung

Neuer Leitfaden "Gemeinsam Gewaltfrei" der Johanniter-Flüchtlingshilfe Der Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser setzt sich für alle Frauen ein, die auf der Flucht vor jeglicher Form von Gewalt sind, egal ob im familiären...

Weiterlesen

Internationaler Frauentag: dm setzt sichtbare…

.

Internationaler Frauentag: dm setzt sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen

Frauenhelpline auf dm Taschentücherndm setzt sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen dm drogerie markt setzt ein klares Zeichen gegen Gewalt an Frauen: Auf allen losen Taschentüchern der dm Marke Soft &...

Weiterlesen

Facebook

Button für Youtube Facebook-Button

Button für Flickr Twitter Button

 

                

                 Button für GewaltFREI leben kampagne

 

 

PA 25. November – Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

16 Tage gegen Gewalt an FrauenBild der Aktion tausend Schritte gegen Gewalt

Frauenhaus Burgenland/Eisenstadt, am 26.11.2014

Auch heuer möchte das Frauenhaus Burgenland im Rahmen der Aktion 16 Tage gegen Gewalt ein Zeichen setzen. Das Team hat es sich zur Aufgabe gemacht, innerhalb dieser 16 Tage „1000 Schritte gegen Gewalt“ zu sammeln, um dadurch das Thema „Häusliche Gewalt“ auf die Straße zu bringen und sichtbar zu machen.

Hierbei werden Passantinnen und Passanten eingeladen, ein paar Schritte gegen Gewalt zu gehen. Sie sollen die Möglichkeit erhalten, mit etwas Farbe ihren Schuhabdruck auf einer langen Papierrolle zu hinterlassen.

Bisher wurden insgesamt 6 Veranstaltungen besucht, darunter auch die Fahnenaktion der Frauenlandesrätin des Burgenlandes LRin Verena Dunst, vor dem Landhaus in Eisenstadt am 25. November 2014. Bis 10. Dezember werden noch einige Veranstaltungen folgen, unter anderem eine Filmvorführung mit dem Film „Festung“ in der AK Burgenland, veranstaltet von Mona-Net.

Zum Abschluss wird das Projekt in der Fachhochschule Eisenstadt präsentiert.

Die Brisanz dieses Themas zeigt sich auch an einem hochrangigen Besuch aus Aserbaidschan,  den das Frauenhaus Burgenland im Rahmen dieser 16 Tage erhielt:

Eine Delegation, bestehend aus namhaften PolitikerInnen aus Innen-, Justiz- und Familienministerium, Mitgliedern des Parlaments von Aserbaidschan, OSCE-Mitarbeiterinnen sowie MitarbeiterInnen von verschiedenen NGO`s, veranstaltete eine einwöchige Studienreise in Österreich, um Informationen und „Best-Practice-Beispiele“ zum Thema „Schutz vor häuslicher Gewalt“ zu sammeln, da auch in ihrer Heimat ein neues Sozialprojekt zu diesem Thema umgesetzt werden soll.

Aus diesem Grund machte die Gruppe auch Halt im Frauenhaus Burgenland, wo sie von der Vorstandsfrau des Vereins „Die Treppe – Betreutes Wohnen“, Gabriele Arenberger, und der Frauenlandesrätin des Burgenlandes, Verena Dunst, willkommen geheißen wurde.

„Es macht mich stolz, dass das Frauenhaus Burgenland mit seinem qualitativ hochwertigen Konzept einem anderen Land als Vorzeige-Modell behilflich sein kann!“ zeigt sich Gabriele Arenberger erfreut über den Besuch aus dem Osten.

 

Rückfragehinweis:

Frauenhaus Burgenland
Telefon: 02682 61280
E-Mail: info@frauenhaus-burgenland

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BMGF-Logo CMYK web klein