News:

Spendenparlament unterstützt AÖF-Projekt für gewaltbetroffene ältere Frauen

.

Das Wiener Spendenparlament unterstützt das AÖF-Projekt „Arbeiten mit Gesundheitseinrichtungen zur Unterstützung von gewaltbetroffenen älteren Frauen“. Das Wiener Spendenparlament – Stimmen gegen Armut unterstützt Projekte in Wien und Umgebung, die sich für...

Weiterlesen

Erste Reaktionen auf die AÖF-Wunschzettel-Aktion

.

Auch dieses Jahr gibt es wieder die Aktion Wunschzettel des Vereins Autonome Österreichische Frauenhäuser (AÖF): http://wunschzettel.aoef.at/ Die Aktion Wunschzettel der autonomen Frauenhäuser wurde ins Leben gerufen, um besonders in der Weihnachtszeit...

Weiterlesen

Publikation zur Ringvorlesung "Eine von fünf" erschienen

.

Eine von Fünf – Gewaltschutz für Frauen in allen Lebenslagen Ende November ist im Verlag Edition Ausblick der Sammelband „Eine von Fünf – Gewaltschutz für Frauen in allen Lebenslagen“ erschienen. Vortragende...

Weiterlesen

Ausstellung "Silent Witnesses" in Vöcklabruck

.

Mit den Silent Witnesses gedenken wir Frauen, die von ihren Partnern oder ehemaligen Partnern ermordet wurden. Jede Figur steht stellvertretend für eine Frau, die in den vergangenen Jahren in Österreich...

Weiterlesen

Neuer Frauenhelpline-Spot: Keine Ausreden bei Gewalt

.

Mit der neuen Kampagne der Autonomen Österreichischen Frauenhäuser "Keine Ausreden bei Gewalt" soll auf die Sprachlosigkeit der Opfer bei Gewalt gegen Frauen und Kinder aufmerksam gemacht werden. Typische „Ausreden“ der Opfer...

Weiterlesen

Button für Youtube Facebook-Button

Button für Flickr Twitter Button

 

                

                 Button für GewaltFREI leben kampagne

 

 

FRAU AN DER FRONT im Theater Brett

Österreichische Erstaufführung im THEATER BRETT: Nika Brettschneider

"Frau an der Front" von Alaine Polcz - übersetzt von Lacy Kornitzer

Wann: 4. Februar bis 27. Februar 2016
Beginn: jeweils 20:00 Uhr
Wo: Theater Brett / Münzwardeingasse 2, 1060 Wien

Diskussion am 19. Februar 2016: Im Anschluss an das Theaterstück diskutieren am Freitag, 19. Februar 2016 Maria Rösslhumer, Geschäftsführerin des Vereins Autonome Österreichische Frauenhäuser (AÖF) und Isabella Farkasch, Vorstands- und Gründungsmitglied von Frau im ÖGV - Österreichischer Gewerbeverein über Gewalt an Frauen – im Krieg, auf der Flucht, im privaten und öffentlichen Bereich.

Bühnenrechte: Suhrkamp Verlag
Bearbeitung und Regie: András Léner
Regieassistenz: Lukas Kavin
Es spielt: Nika Brettschneider
Licht und Bühnenbau: Andreas Zemann

Nähere Infos zum Stück unter www.theaterbrett.at

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BMGF-Logo CMYK web klein