News:

Pressekonferenz zur Ringvorlesung "Eine …

.

Die Volksanwaltschaft, das Zentrum für Gerichtsmedizin und der Verein AÖF haben am 28. September 2017 zum Pressegespräch in die Volksanwaltschaft eingeladen. Bereits zum achten Mal organisiert der Verein AÖF gemeinsam mit...

Weiterlesen

Fragebogen an PolitikerInnen zur Beendigung v…

.

Fragebogen an PolitikerInnen zur Beendigung von Gewalt an Frauen und Kindern Am 21. September wird der Internationale Tag des Friedens begangen. Gemeinsam mit dem europäischen Netzwerk WAVE (Women Against Violence Europe)...

Weiterlesen

16 Tage Veranstaltungs-Kalender

.

Planen Sie eine Veranstaltung im Rahmen der 16 Tage? Der Verein AÖF bietet auch 2017 wieder den Online-Veranstaltungskalender für die 16 TAGE GEGEN GEWALT AN FRAUEN (25. November bis 10...

Weiterlesen

Kooperation zwischen AÖF und AKIS geplant

.

Am 9. August wurde an 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der AKIS- Integrationskurse feierlich ein Abschluß-Zertifikat überreicht. Maria Rösslhumer war ebenfalls am Podium und sprach anerkennende Worte aus. Seit seiner Gründung im...

Weiterlesen

Evaluierungsbericht des GREVIO-Komitees zu Ös…

.

Offizieller Evaluierungsbericht des GREVIO-Komitees zu Österreich veröffentlicht Gestern hat die ExpertInnengruppe des Europarats zur Verhinderung von Gewalt an Frauen und häuslicher Gewalt GREVIO (Council of Europe’s Group of Experts on Action...

Weiterlesen

Social Media Links

Button für Youtube Facebook-Button

Button für Flickr Twitter Button

 

                

                 Button für GewaltFREI leben kampagne

 

 

Klappe auf!-Trickfilmabend am 26.11.2015

KLAPPE AUF! lädt ein zum TrickfilmabendFilmstill aus Film Hollow Land, zeigt Mann und Frau ziehen Badewanne durch Wüste

Wann: Donnerstag, 26. November 2015 um 19:30 Uhr
Wo: Brunnenpassage
(Yppenplatz), Brunnengasse 71, 1160 Wien
Freier Eintritt      

Das Programm steht hier als PDF zum Download bereit: Trickfilmabend           

                                                                                                                                                   Filmstill aus "Hollow Land"

Gezeigt werden vier Trickfilme, die sich aus unterschiedlichen Perspektiven mit dem Thema "Gewalt an Frauen" auseinandersetzen:

Hollow Land
Michelle und Uri Kranot, DK/FR/CA 2013, 13:56 Minuten
Ein stimmungsvoller Film über die ewige Suche des Menschen nach Heimat. Nach langem Unterwegssein erreichen Berta und Solomon ein Land, in dem sie glauben, aufatmen zu können. Haben sie eine bessere Welt gefunden – oder ist es nur ein weiterer Halt auf ihrem langen Weg? (Oscar-Nominierung 2014)

Trade Victim
Vera Berzak, IL 2011, 3 Minuten
Ein Film über Zwangsprostitution und Frauenhandel.

Blue Red                                                                             
Daniela Krajčová, SK 2010, 6:23 Minuten
Eine Frau betritt den roten Raum, in dem ihr Vater lebt. Als sie die Tür öffnet, geht Rot allmählich in Blau über. Die Tochter bewegt sich nur im blauen Teil, der Vater im roten. Das Überschreiten der Grenze zum roten Raum weckt bei ihr Kindheitserinnerungen.

Butoyi
Camera-etc. collectif, BE 2013, 10 Minuten
Butoyi ist eine sehr gute Schülerin, doch während ihre Brüder zur Schule gehen, muss sie zu Hause ihrer Mutter helfen. Der Film wurde von 12 Mädchen aus Burundi im Rahmen des Projekts „Tam.Tam.Mobile“ gestaltet, das jungen Menschen Gelegenheit bietet, sich zu wichtigen Themen zu äußern.

Im Anschluss diskutieren Expertinnen unter der Moderation von Ulrike Lunacek mit dem Publikum.

In Kooperation mit Tricky Women und der Brunnenpassage.


Zum Medienprojekt „Klappe auf!"

Unter dem Namen „Klappe auf!“ sind seit mehreren Jahren verschiedene frauenpolitisch aktive Organisationen miteinander vernetzt und organisieren jährlich eine gemeinsame Veranstaltung für die 16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen.

Unser Ziel ist es, die „Klappe auf zu machen“, indem wir:

  • verschiedene Formen von Gewalt an Frauen sichtbar und
  • uns für ein gewaltfreies Leben aller Frauen weltweit stark machen.

Die Aktion wird getragen von: Amnesty International – Netzwerk Frauenrechte und Netzwerk Arbeit, Wirtschaft und soziale Rechte, Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser (AÖF), Frauenhelpline gegen Gewalt 0800 / 222 555, Frauensolidarität, Katholische Frauenbewegung Österreichs - Aktion Familienfasttag, LEFÖ  Beratung, Bildung und Begleitung für Migrantinnen, Miteinander Lernen – Birlikte Öğrenelim, VIDC Wiener Institut für Internationalen Dialog und Zusammenarbeit  sowie WIDE – Entwicklungspolitisches Netzwerk für Frauenrechte und feministische Perspektiven.

www.amnesty.atwww.aoef.at * www.frauenhelpline.at * www.frauensolidaritaet.org * www.kfb.at * www.teilen.at * www.lefoe.at * www.miteinlernen.at * www.vidc.org * www.wide-netzwerk.at *

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BMGF-Logo CMYK web klein