News:

Filmvorführung "Home Sweet Home" am 29. Juni 2018 am Campus der Uni Wi…

.

Die Premiere ist geschafft! Ein herzliches Dankeschön an alle BesucherInnen, Frauenhausmitarbeiterinnen und Frauenhauspionierinnen und Mitwirkenden bei der Premiere des Films "Home Sweet Home" im ORF-Landesstudio in Salzburg! Der Film geht nun...

Weiterlesen

Buchpräsentation Ulrike Lunacek: „Frieden bauen heißt weit bauen“ 21.6.2018

.

Dienstag, 21. Juni 2018, 19:00–21:00Einladung zur Buchpräsentation Ulrike Lunacek:  „Frieden bauen heißt weit bauen“ Ulrike Lunacek war in ihrer Zeit als Europa-Abgeordnete der österreichischen Grünen (2009-2017) Kosovo-Berichterstatterin und als Vizepräsidentin des Europaparlaments...

Weiterlesen

Save the Date: HELLWACH – Matinee in der Wiener Staatsoper für ein Ende der Gewa…

.

Fr, 21.09.2018 | 11:00 UhrWiener Staatsoper | Gustav Mahler-Saal | 1010 Wien Eintrittskarte: € 36, erhältlich an den Bundestheaterkassen bzw. unter www.wiener-staatsoper.at Am 21. September findet jährlich weltweit der Internationale Tag...

Weiterlesen

Einladung zur Filmpremiere 40 Jahre Frauenhausbewegung

.

Home Sweet Home 40 Jahre Frauenhausbewegung in Österreich ModerationJulia Feldkircher di Feo16.30Einlass17.00BegrüßungChristoph Takacs, Landesdirektor ORF SalzburgVertretung des Landes SalzburgDoris Schmidauer, Frau des Herrn Bundespräsidenten Alexander Van der BellenEva Spießberger, Vertreterin des Frauenbüros der...

Weiterlesen

Projekt - Stadtteile ohne Partnergewalt - StoP

.

Projekt-Auftakt von StoP am Wochenende vom 25.-26. Mai 2018 in Margareten – beim Festival: Kunst der Nachbarschaft: http://www.volkstheater.at/stueck/wien-5-tag-1/ Häusliche Gewalt, Gewalt in Beziehungen, Partnergewalt kommt in allen sozialen Schichten und allen...

Weiterlesen

Button für Youtube Facebook-Button

Button für Flickr Twitter Button

 

                

                 Button für GewaltFREI leben kampagne

WAVEmember 400px

Internationaler Frauentag 2015: Interaktiver Themennachmittag

Einladung zum interaktiven Themennachmittag zur Gewaltprävention für Kinder und Jugendliche „GewaltFREI LEBEN – Du & ich“

Aufgebrochener Vogelkäfig mit Radiergummi auf Bleistift, der Gitterstäbe wegradiertGemeinsam mit der VHS Wiener Urania laden wir Sie herzlich zum interaktiven Themennachmittag anlässlich des Internationalen Frauentages 2015 ein!
Am Nachmittag des 8. März 2015 widmen wir uns der Gewaltprävention für Kinder und Jugendliche und stellen Ihnen Methoden vor, die wir gemeinsam ausprobieren.

Termin: Sonntag, 8. März 2015 von 15 bis 19 Uhr
Ort: VHS Wiener Urania, Uraniastraße 1, 1010 Wien, Dachsaal
Eintritt frei!
Um Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wird gebeten

Programm als Download: Programm

 

Um ein Umdenken in der Gesellschaft bewirken zu können und Gewalt an Frauen und Kindern nachhaltig zu verhindern, muss bei den jüngsten Mitgliedern in unserer Gesellschaft begonnen werden; sie formen das Leben von Morgen.

Das Projekt „GewaltFREI LEBEN – Du & ich“ setzt mit seinem Workshopangebot für Kinder und Jugendliche in Jugendzentren, Kinder- und Jugendorganisationen und Schulen genau hier an. Im Zentrum stehen dabei sowohl ein respektvoller und gewaltfreier Umgang als auch Hilfsmöglichkeiten bei (häuslicher) Gewalt.

Expertinnen und Experten der Bundesjugendvertretung und vom Verein Poika stellen Ihnen am 8. März 2015 methodische Ansätze zur Gewaltprävention für Kinder und Jugendliche vor. Gemeinsam werden Übungen ausprobiert, die im Anschluss mit den Expertinnen und Experten diskutiert werden können.

 

PROGRAMM:

 Moderation: Mag.a Maria Rösslhumer

15.00    Eröffnung
•    RR BSI a.D. Dipl.-Päd.in Elfriede Preschern, Vizepräsidentin des Fördervereins der VHS Wiener Urania
•    Mag.a Brigitte Neichl, Spezialformate VHS Urania Wien

15.15     Vorstellung der Kampagne GewaltFREI LEBEN
•    Mag.a Maria Rösslhumer, Verein AÖF
•    Mag.a Silvia Samhaber, Verein AÖF

15.30     GewaltFREI LEBEN – Du & ich: Workshops mit Kindern und Jugendlichen
•    Vorstellung des Projekts: Mag.a Elisabeth Hanzl, Bundesjugendvertretung
•    Methoden zur Gewaltprävention & Diskussion

PAUSE    

17.15    Gendersensible Bubenarbeit
•    Vorstellung des Vereins Poika: Dipl.-Päd. Philipp Leeb, Verein Poika
•    Methoden zur gendersensiblen Bubenarbeit in Erziehung und Unterricht & Diskussion

Im Anschluss: kleines Buffet


Die Veranstaltung findet im Rahmen der großen Menschenrechtsreihe der Wiener Volkshochschulen (VHS Wien) statt.

 

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BMGF-Logo CMYK web klein