News:

Filmvorführung "Home Sweet Home" am 29. Juni 2018 am Campus der Uni Wi…

.

Die Premiere ist geschafft! Ein herzliches Dankeschön an alle BesucherInnen, Frauenhausmitarbeiterinnen und Frauenhauspionierinnen und Mitwirkenden bei der Premiere des Films "Home Sweet Home" im ORF-Landesstudio in Salzburg! Der Film geht nun...

Weiterlesen

Buchpräsentation Ulrike Lunacek: „Frieden bauen heißt weit bauen“ 21.6.2018

.

Dienstag, 21. Juni 2018, 19:00–21:00Einladung zur Buchpräsentation Ulrike Lunacek:  „Frieden bauen heißt weit bauen“ Ulrike Lunacek war in ihrer Zeit als Europa-Abgeordnete der österreichischen Grünen (2009-2017) Kosovo-Berichterstatterin und als Vizepräsidentin des Europaparlaments...

Weiterlesen

Save the Date: HELLWACH – Matinee in der Wiener Staatsoper für ein Ende der Gewa…

.

Fr, 21.09.2018 | 11:00 UhrWiener Staatsoper | Gustav Mahler-Saal | 1010 Wien Eintrittskarte: € 36, erhältlich an den Bundestheaterkassen bzw. unter www.wiener-staatsoper.at Am 21. September findet jährlich weltweit der Internationale Tag...

Weiterlesen

Einladung zur Filmpremiere 40 Jahre Frauenhausbewegung

.

Home Sweet Home 40 Jahre Frauenhausbewegung in Österreich ModerationJulia Feldkircher di Feo16.30Einlass17.00BegrüßungChristoph Takacs, Landesdirektor ORF SalzburgVertretung des Landes SalzburgDoris Schmidauer, Frau des Herrn Bundespräsidenten Alexander Van der BellenEva Spießberger, Vertreterin des Frauenbüros der...

Weiterlesen

Projekt - Stadtteile ohne Partnergewalt - StoP

.

Projekt-Auftakt von StoP am Wochenende vom 25.-26. Mai 2018 in Margareten – beim Festival: Kunst der Nachbarschaft: http://www.volkstheater.at/stueck/wien-5-tag-1/ Häusliche Gewalt, Gewalt in Beziehungen, Partnergewalt kommt in allen sozialen Schichten und allen...

Weiterlesen

Button für Youtube Facebook-Button

Button für Flickr Twitter Button

 

                

                 Button für GewaltFREI leben kampagne

WAVEmember 400px

One Billion Rising 2014

One Billion Rising ist eine weltweite Kampagne für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Die „Milliarde“ steht für die statistische Aussage der UN,  dass ein Drittel aller Frauen und Mädchen weltweit in ihrem Leben Opfer von Gewalt werden. Bereits seit 15 Jahren ist der 14. Februar nicht nur Valentinstag, sondern auch V-Day; eine globale Bewegung, die von der New Yorker Künstlerin Eve Ensler ins Leben gerufen wurde.

Seit 2014 ist "One Billion Rising" durch die Gründung des Vereins" One Billion Rising Austria" (OBRA) auch in Österreich fest verankert. OBRA organisiert jedes Jahr ein Event als Beitrag zur internationalen Kampagne in Wien. Die Gesamtkoordination von OBRA liegt beim Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser (AÖF).

Motto des OBRA-Events 2014 in Wien: „One Billion Rising vor Justice“

V-Day Logo

Am 14. Februar 2013 gingen weltweit abertausende Menschen aus 205 Ländern und mehr als 5.000 Organisationen auf die Straßen, um singend und tanzend für ein friedliches Miteinander einzutreten.
Auch in Wien fand vor dem Parlament eine Kundgebung statt.

Das Video von 2013: http://www.youtube.com/watch?v=_L6CtKv34ak

Die Facebook Veranstaltung dazu:
https://www.facebook.com/events/723662497646355/?source=1

Im Jahr 2014 findet die erfolgreiche Demonstration am 14. Februar 2014 um 17.00 Uhr wieder vor dem Parlament statt.

KUNDGEBUNG:  

Freitag, 14. Februar 2014 1010 Wien, Parlament, 17:00 bis 19 Uhr

Kontakt

Fragen zu Kundgebung/Pressekonferenz:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fragen zu Tonaufnahme/Videoclip:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

http://www.onebillionrising.org/events/one-billion-rising-vienna-2014/

 

Song und Video für die AÖF-Frauenhäuser auf YouTube:Chor bei den Aufnahmen zum Song

Der Verein AÖF hat für den V-DAY am 14. Februar das Lied „One Billion Rising - Why?" von Maria Stern als österreichischen Beitrag mit Prominenz aus Kunst und Politik aufgenommen. Das Video dazu ist bereits auf YouTube unter diesem Link zu finden: www.youtube.com/watch?v=dPabbC5GeZE
Der Song ist auch als MP3 erhältlich unter: www.onebillionrising-why.com/onebillionrising-why.mp3

Außerdem finden sich auf der Seite Text und Noten zum Lied. Auch Übersetzungen der Texte auf Deutsch, Albanisch, Türkisch, Arabisch, Französisch und Bosnisch-Kroatisch-Serbisch sind zu finden.

logo der aktion one billion risingNicht nur in Wien finden am 14. Februar die Kundgebungen statt, sondern auch in vielen anderen österreichischen Städten und Gemeinden. Informationen darüber sind zu finden unter: www.onebillionrising.org/events/one-billion-rising-vienna-2014/
Wir hoffen, dass der Song auf vielen Sendern und in vielen Radios gespielt und ausgestrahlt wird und das Video nicht nur in Wien, sondern in ganz Österreich bei vielen Veranstaltungen gezeigt wird.

Das Video wurde gefördert durch das Frauenministerium.

Danke auch an die Firma kdg in Tirol, die 1.500 Stück CDs kostenlos produziert hat.

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BMGF-Logo CMYK web klein