News:

SAVE THE DATE: 21.9.2017 – HELLWACH. Die lang…

.

SAVE THE DATE: 21.9.2017 – HELLWACH. Die lange Nacht für ein Ende der Gewalt an Frauen.

Am 21. September findet jährlich weltweit der Internationale Tag des Friedens statt. Gewaltfrei und in Frieden zu leben ist ein Menschenrecht. Das nimmt das internationale Netzwerk WAVE – Women against...

Weiterlesen

Frauen*volksbegehren 2.0 – Crowdfunding-Kampa…

.

Frauen*volksbegehren 2.0 – Crowdfunding-Kampagne bis Ende Mai

Spendenaufruf zur Unterstützung eines neuen Frauen*volksbegehrens Ende April präsentierte der Verein „Frauen*volksbegehren 2.0“ im Rahmen der 20-Jahre-Jubiläumsfeier des Frauenvolksbegehrens 1997 im Wiener KosmosTheater die Kampagne, den Forderungskatalog und die Sprecherinnen der...

Weiterlesen

EU-Projekt RESPONSE – Multi-institutionelle V…

.

EU-Projekt RESPONSE – Multi-institutionelle Verantwortung im Frauengesundheitsbereich bei Verdacht auf geschlechterbasierter Gewalt bei schwangeren Frauen und Müttern

Ziel ist es, die Zahl der betroffenen Patientinnen, die sich medizinischem Personal anvertrauen und daraufhin an Opferschutzeinrichtungen weitervermittelt werden können, zu erhöhen Forschungsergebnisse zeigen, dass Frauen, die Betroffene von geschlechterbasierter Gewalt...

Weiterlesen

Handbuch zur Prävention geschlechtsbasierter …

.

Handbuch zur Prävention geschlechtsbasierter Gewalt in der Flüchtlingsbetreuung

Neuer Leitfaden "Gemeinsam Gewaltfrei" der Johanniter-Flüchtlingshilfe Der Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser setzt sich für alle Frauen ein, die auf der Flucht vor jeglicher Form von Gewalt sind, egal ob im familiären...

Weiterlesen

Internationaler Frauentag: dm setzt sichtbare…

.

Internationaler Frauentag: dm setzt sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen

Frauenhelpline auf dm Taschentücherndm setzt sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen dm drogerie markt setzt ein klares Zeichen gegen Gewalt an Frauen: Auf allen losen Taschentüchern der dm Marke Soft &...

Weiterlesen

Facebook

Button für Youtube Facebook-Button

Button für Flickr Twitter Button

 

                

                 Button für GewaltFREI leben kampagne

 

 

One Billion Rising 2015

One Billion Rising ist eine weltweite Kampagne für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Die „Milliarde“ steht für die statistische Aussage der UN,  dass ein Drittel aller Frauen und Mädchen weltweit in ihrem Leben Opfer von Gewalt werden. Bereits seit 15 Jahren ist der 14. Februar nicht nur Valentinstag, sondern auch V-Day; eine globale Bewegung, die von der New Yorker Künstlerin Eve Ensler ins Leben gerufen wurde.

Seit 2014 ist "One Billion Rising" durch die Gründung des Vereins" One Billion Rising Austria" (OBRA) auch in Österreich fest verankert. OBRA organisiert jedes Jahr ein Event als Beitrag zur internationalen Kampagne in Wien. Die Gesamtkoordination von OBRA liegt beim Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser.

 

Motto des OBRA-Events 2015 in Wien: „Mit Trommeln und Tanzen Ketten brechen!"

Logo mit schwarzem Hintergrund und folgendem Text: One Billion Rising Austria, für ein Ende der Gewalt an Frauen und mädchen! Rosa Blüte aus der sich eine Figur empor hebt. Darunter: Drumm! Dance! Rise! 14. februar 2015 Parlament WienKundgebung: Vor dem Parlament Wien, Dr. Karl Renner-Ring 3, 1017 Wien

Uhrzeit: 14:00 - 17:00 Uhr

Weitere Informationen sowie das vorläufige künstlerische Programm: One Billion Rising Austria

Die Kampagne, die von der Arbeitsgruppe One Billion Rising Austria (OBRA) koordiniert wurde, steht 2015 unter dem Titel: "Drum! Dance! Rise! - Trommelt! Tanzt! Erhebt euch!"

Am 14. Februar 2014 gingen weltweit abertausende Menschen aus 205 Ländern und mehr als 5.000 Organisationen auf die Straße, um singend und tanzend für ein friedliches Miteinander einzutreten. Auch in Wien fand vor dem Parlament eine Kundgebung statt. In diesem Sinne soll auch 2015 eine erfolgreiche Demonstration am 14. Februar 2015 um 14.00 vor dem Parlament stattfinden.

Das Video von 2014: One Billion Rising Wien 2014

Am 9. Februar 2014 findet um 10:00 im Presseclub Concordia Wien, eine Pressekonferenz gemeinsam mit Frau Bundesministerin Heinisch-Hosek, Politikerinnen, Künstlerinnen und Vertreterinnen der Arbeitsgruppe OBRA statt.

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BMGF-Logo CMYK web klein